Stefan Müller ist der neue Trainer des SV 09. Foto: Axel Randow

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Nach dem Abgang von Helge Hohl wird Stefan Müller den SV Bergisch Gladbach 09 trainieren. Der neue Coach kommt vom SV Schlebusch und lässt offensiven Fußball spielen.

Stefan Müller ist neuer Trainer beim SV Bergisch Gladbach 09 und folgt damit auf Helge Hohl, der auf eigenen Wunsch den Mittelrheinligisten verlassen hat. Der Coach kommt vom SV Schlebusch und führte das Team 2016 in die Landesliga.

Dort spielt die Mannschaft seitdem eine gute Rolle und ist in dieser Saison ganz vorne mit dabei. Nach der Hinrunde liegen die Schlebuscher auf dem 2. Platz und in Schlagdistanz zum Aufstiegsplatz.

Beim SV Bergisch Gladbach 09 unterschrieb Stefan Müller bis zum Ende der Saison 2022/23. „Mit Stefan Müller haben wir einen Trainer für uns gewinnen können, der mit seiner Philosophie vom Offensiv-Fußball sehr gut zu uns passt“, freut sich 09-Präsident Rolf Menzel über die Verpflichtung des 41-Jährigen, die „langfristig angelegt ist.“

Stefan Müller hat sich unterdessen einiges vorgenommen: „Ich möchte auf die gute Arbeit meines Vorgängers aufbauen. Aber natürlich werde ich auch meine eigenen Ideen einbringen und möchte neue Akzente setzen.“

„Aktiven und offensiven Fußball mit viel Ballbesitz“

Die Wahl fiel unter anderem auf den Trainer, da seine Teams taktisch sehr flexibel agieren und nicht auf ein System festgelegt sind. „Stefan lässt einen sehr aktiven und offensiven Fußball mit viel Ballbesitz spielen“, erläutert Sportdirektor Christian Schlösser, „was sehr gut zu uns passt.“

Zudem überzeugte der Coach die Verantwortlichen durch sein Auftreten und seine sozialen Kompetenzen. „Wir waren sofort auf einer Wellenlänge“, macht der Sportdirektor deutlich, dass es auch zwischenmenschlich passt.

Wichtige Rolle der Jugend

Ebenso wichtig ist, dass Stefan Müller die Zusammenarbeit mit der Jugendabteilung als wichtigen Aspekt seiner Tätigkeit sieht. Zur DNA des SV 09 gehört die Ausbildung eigener Talente, um diese in die Mittelrheinliga-Mannschaft zu integrieren. In dieser Saison gelang dies wieder hervorragend und mit Jonas Rücker, Nico Kuhbier und Phil Kramer verstärken gleich drei talentierte Kicker den Kader des Teams.

Seinen ersten Auftritt an der Seitenlinie der 09er hat Stefan Müller bereits am Samstag (14 Uhr), wenn das Team zum ersten Testspiel des neuen Jahres beim FC Kray aus der Oberliga Niederrhein antritt.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.