Die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2021 wurden im Bergischen Löwen ausgezeichnet. Foto: Christopher Arlinghaus

Bei einer großen Gala wurde die besten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften im Spitzen- und Breitensport geehrt sowie besonders engagierte Jugendbetreuer:innen ausgezeichnet. Wir dokumentieren alle Gewinner:innen.

In diesem Jahr fand die Sportlerehrung und die Verleihung der Jugendbetreuermedaille im Rheinisch-Bergischen Kreis wieder an einem gemeinsamen Abend im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach statt. Landrat Stephan Santelmann und Uli Heimann, Vorsitzender des Kreissportbundes, verliehen zunächst insgesamt 17 engagierten Trainerinnen und Trainern für ihr vorbildliches Engagement die Jugendbetreuermedaille.

Ebenfalls eine große Bühne für herausragende Leistungen erhielten die besten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2021 aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Bedeutung des Sports in unserem Kreis wieder gemeinsam gebührend feiern können – und damit all diejenigen, die sich mit ihren besonderen Erfolgen oder großem Engagement verdient gemacht haben“, so Landrat Stephan Santelmann.

Engagement in Vereinsjugendarbeit

Ihr unermüdliches Engagement für den Breitensport ist die Grundlage für das große Sportangebot und die gute Nachwuchsförderung in der Region: Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus den Jugendabteilungen der Vereine tragen dazu bei, Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern, auszubilden und wichtige sportliche Werte zu vermitteln. In diesem Jahr wurde die Jugendbetreuermedaille an insgesamt 17 Trainerinnen und Trainer für ihre langjährigen Verdienste verliehen:

  • Sabine Krüger (Turnen, Dabringhauser TV),
  • Dennis Schmidt (Fußball, Dabringhauser TV),
  • Markus Klaas (Fußball, Heiligenhauser SV),
  • Swen Bölke (Fußball, Heiligenhauser SV),
  • Klaus Schmidt (Fußball, Heiligenhauser SV),
  • Vito Grimaldi (Fußball, TuS Immekeppel),
  • Torsten Röger (Fußball, FC Bensberg),
  • Giovanna Lombardo Marrocu (Cheerleading, Rehabilitations- und Behindertensport Burscheid),
  • Lucas Siebertz (Fußball, TV Hoffnungsthal),
  • Daniel Winkelmann (Badminton, TV Refrath),
  • Christin Lambotte (Schwimmen, Leichlinger Schwimmverein),
  • Hailey Fild (Voltigieren, RV Malteser Komturei Herrenstrunden),
  • Jan Ebinghaus (Badminton, Ski-Club Wermelskirchen),
  • Marko Wojcik (Handball, Wermelskirchener TV),
  • Björn Lorenz (Handball, Wermelskirchener TV),
  • Martina Gaß (Kinderturnen, DJK Dürscheid),
  • Oliver Noss (Fußball, TS Bergisch Gladbach).
Für ihren unermüdlichen Einsatz in der Nachwuchsförderung wurden 17 Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer ausgezeichnet. Foto: Rheinisch-Bergischer Kreis/Rüdiger Pohl

Die Besten: Marike Steinacker, Justin van Gerven, Rheinland Lions

Die große Bandbreite der herausragenden Leistungen im Spitzen- und Breitensport im Rheinisch-Bergischen Kreis zeigte die große Sportlerehrung im Anschluss. Im Rahmen eines unterhaltsamen Abends mit musikalischen Einlagen und sportlichen Darbietungen wurden die großartigen Leistungen der rheinisch-bergischen Sportlerinnen und Sportler gewürdigt. Mit den Siegerinnen und Siegern führte Eurosport-Moderator Sascha Kalupke viele spannende Gespräche.

Als beste Sportlerin des Jahres erhielt Diskurswerferin Marike Steinacker aus Wermelskirchen die Auszeichnung. Sie erreichte bei den Olympischen Spielen in Tokio im letzten Jahr den achten Platz im Diskuswerfen und vertrat damit auch den Kreis auf der größten Bühne, die der Sport zu bieten hat.

Ihr folgte die Kunstturnerin Julia Dumrath des TV Herkenrath auf den zweiten und Mountainbikerin Stefanie Dohrn aus Wermelskirchen auf den dritten Platz. 

Bei den Männern wurde Voltigierer Justin van Gerven aus Bergisch Gladbach auf das oberste Siegertreppchen gewählt. Gemeinsam mit seiner Partnerin Chiara Congia holte er beim CHIO in Aachen den Deutschen Meistertitel im Pax-de-Deux.

Den zweiten Platz erreichte Moritz Klein, Ski-Freestyler aus Burscheid.

Andreas Baruch, Schwimmer für den SV Bergisch Gladbach, folgte auf dem dritten Platz.

Die Rheinland Lions, die im vergangenen Jahr den Aufstieg in die erste Basketball-Bundesliga schafften, setzten sich bei den Mannschaften durch. Auf dem zweiten Platz folgten die Handballer der HSG Refrath-Hand und auf dem dritten Platz die Dancin‘ Midis aus Bergisch Gladbach.

Gewählt wurden die Top-Athleten von den Leserinnen und Lesern verschiedener Tageszeitungen und einer Fachjury aus Vertreterinnen und Vertretern des Kreissportbundes sowie regionaler Sportredaktionen.

Alle Platzierungen der Sportlerwahl

Sportlerin des Jahres:

  1. Marike Steinacker (Diskuswurferin, aus Wermelskirchen),
  2. Julia Dumrath (Kunstturnerin, TV Herkenrath),
  3. Stefanie Dohrn (Mountainbikerin, aus Wermelskirchen),
  4. Josephine-Elisabeth Türk (Reiterin, RV Hebborner Hof),
  5. Maren Haase (Kunstradfahrerin, RV „Blitz“ Hoffnungsthal),
  6. Ann-Kathrin Spöri (Badmintonspielerin, TV Refrath),
  7. Cornelia Türk (Läuferin, TV Refrath),
  8. Eva Schweiger (Schwimmerin, SV Bergisch Gladbach),
  9. Monika Gippert (Leichtathletin, TV Herkenrath),
  10. Alina Conrady (Karateka, Karate Rhein-Berg)

Sportler des Jahres

  1. Justin van Gerven (Voltigierer, aus Bergisch Gladbach),
  2. Moritz Klein (Ski-Freestyler, aus Burscheid),
  3. Andreas Baruch (Schwimmer, SV Bergisch Gladbach),
  4. Leon Arenz (Radfahrer, Staubwolke Refrath),
  5. Fabian Roth (Badmintonspieler, TV Refrath),
  6. Jochen Gippert (Sprinter, TV Herkenrath),
  7. Jochen Wollmert (Tischtennisspieler/TTC Bärbroich),
  8. Yannick Drescher (Karateka, Karate Zanshin Bergisch Gladbach),
  9. Frank Weber (Leichtathlet, TV Refrath),
  10. Lukas Kley (Läufer, TV Refrath)

Mannschaft des Jahres

  1. Rheinland Lions (Basketball, Frauen),
  2. HSG Refrath/Hand (Handball, Herren),
  3. Dancin‘ Midis Bergisch Gladbach (Tanzen, Mixed),
  4. TV Herkenrath/KLZ Düsseldorf (Kunstturnen, Frauen),
  5. THC RW Bergisch Gladbach (Hockey, Frauen),
  6. TV Refrath (Badminton, Mixed),
  7. SV Bergisch Gladbach 09 (Fußball, Herren),
  8. TV Refrath Running Team (Laufen, Herren),
  9. CfK GW 65 Rösrath (Sportkegeln, Herren),
  10. THC RW Bergisch Gladbach (Tennis, Junioren U18).

Die Auszeichnungen der Athletinnen und Athleten durch den Kreisportbund sowie der Trainerinnen und Trainer im Jugendbereich durch den Rheinisch-Bergischen Kreis wird nicht zuletzt durch das Engagement von vielen Partnern ermöglicht. Auch in diesem Jahr unterstützten die Kreissparkasse Köln sowie der Kölner Stadt-Anzeiger, die Bergische Landeszeitung und Radio Berg die große Gala im Bergischen Löwen.

image_pdfPDFimage_printDrucken

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.