Bastian Mei

Die U15 des TV Refrath qualifizierte sich erstmals für die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften und mit Phil Depner und Bastian Mei standen gleich zwei der Nachwuchsakteure beim Verbandsfinale der Minis ganz oben auf dem Treppchen. Depner fährt jetzt zum Bundesfinale nach Saarbrücken. 

Ein sensationelles „Mini-Wochenende“ liegt hinter den Starter:innen des TV Refrath. Insgesamt fünf Spieler:innen hatten es nach Greven zum Verbandsentscheid der Minis geschafft und es gab am Ende gleich drei Medaillen für den TV Refrath.

+ Anzeige +

Mit Phil Depner qualifizierte sich erstmals ein Refrather Spieler für das Bundesfinale der Minis (Jahrgänge 2011/2012), welches Ende Mai in Saarbrücken stattfinden wird. Nach seinem Sieg beim Ortsentscheid, gelang es Phil auf allen Ebenen den Titel zu erringen (Kreis, Bezirk, Verband).

Ebenfalls vier Mal ganz oben stand mit Bastian Mei ein weiterer Refrather. Auch Bastian hatte bereits den Ortsentscheid in Refrath gewonnen und sich dann über seine Siege auf Kreis- und Bezirksebene für den Verbandsentscheid qualifiziert. In seiner Altersklasse (2013 und jünger) endet die Mini-Veranstaltung auf dieser Ebene und es gibt keinen Bundesentscheid.

Zusätzlich konnte Mika Brüggemeier einen hervorragenden dritten Platz erspielen und Noah Fluhr landete auf Platz 11. Lotte Lauber konnte im Verband kein Spiel gewinnen, war aber dennoch sehr froh, dass sie dabei sein konnte.

von links: Alex Sahaktians, Tobias Hackmann, Julian Peters, David Vollmar, Jamal Oudriss

TV Refrath wird Westdeutscher Mannschaftsmeister

Durch einen 6:4 Finalsieg gegen die DJK Lenkerbeck gelingt der Mannschaft um Jamal Oudriss, Alex Sahakiants, Tobias Hackmann und David Vollmar historisches: Erstmals in der Vereinsgeschichte qualifiziert sich eine männliche U15 Mannschaft des TV Refrath für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

„Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg“, so Jugendwart und Trainer Jakob Eberhardt, „auf der einen Seite ist das eine Riesengeschichte für die Jungs aber auch ein grandioser Erfolg für die gesamte Abteilung“.

Nachdem der Sieg bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften überraschend deutlich gelang, fuhr die Refrather Mannschaft als Mitfavorit nach Düsseldorf zur Endrunde des Verbandes.

In den Gruppenspielen gegen Langenberg und Neuss gab die Auswahl kein einziges Spiel ab und qualifizierte sich souverän für das Endspiel. Dort wartete mit der DJK Lenkerbeck ein sehr anspruchsvoller Gegner, welcher mit Chris Andersen einen herausragenden Spitzenspieler vorzuweisen hat.

Das Spiel startete auf Augenhöhe: Jamal Oudriss und Alex Sahakiants siegten souverän mit 3:0 Sätzen gegen Köster/Weckwerth. Währenddessen spielten Tobias Hackmann und David Vollmar groß auf und unterlagen erst nach großem Kampf mit 2:3 Sätzen gegen Andersen/Karst.

Im oberen Paarkreuz blieb es ausgeglichen: Jamal siegte 3:0 gegen Karst und Alex unterlag 1:3 gegen Andersen und es stand 2:2.

Das erste „Break“ gelang David Vollmar: Mit einer ganz starken Leistung siegte er gegen Köster mit 3:0. „David hat sehr konzentriert gespielt und eine super Leistung geboten“, lobte Julian Peters seinen Schützling. Am Nebentisch wurde Tobias Hackmann seiner Favoritenrolle gerecht und gewann 3:0 gegen Weckwerth und somit stand es 4:2 für den TVR.

Im Spitzeneinzel zwischen Jamal Oudriss und Chris Andersen entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, welches der Refrather am Ende mit 3:1 in den Sätzen gewinnen konnte. „Jamal hat sehr gut gespielt“, lobte ihn sein Trainer Jakob Eberhardt, „und dazu auch sein Team großartig gepusht und vorangetrieben“.

Etwas überraschend unterlag Alex Sahakiants gegen Karst und Tobias Hackmann, überraschend deutlich, gegen Köster. Somit war es David Vollmar vorbehalten für den umjubelten Schlusspunkt zu sorgen und er wurde seiner Favoritenrolle gegen Weckwerth vollauf gerecht.

Somit spielen die Refrather am 18./19.06.2022 in Kenzingen um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Nach den Schülerinnen (6. Platz 2009) und den Jungen (3. Platz 1996) ist es erst das dritte Mal, dass sich ein Refrather Nachwuchsteam für die nationalen Meisterschaften qualifiziert hat.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.