David Schraven von Correctiv ist Gast im BürgerClub des Bürgerportals.

Mehr guten Journalismus für Bergisch Gladbach!

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub, etc. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen & Einrichtungen eine Plattform zu bieten.

Wissen, was läuft!

Regionale Tageszeitungen verlieren an Auflage, viele Bürgerinnen und Bürger fühlen sich von der Nachrichtenflut überfordert. Warum guter lokaler Journalismus aber nach wie vor für eine Stadt wie Bergisch Gladbach wichtig ist, wie er aussehen sollte und wie er gesichert werden kann, darüber diskutieren wir in der BürgerAkademie mit David Schraven, dem Gründer des gemeinnützigen Recherche-Büros Correctiv.

Je komplexer die Welt und auch die Verhältnisse hier vor Ort werden, desto wichtiger ist eine unabhängige, vielfältige und sachliche Information der Menschen. Diese Aufgabe kommt dem Journalismus zu – der aber mit vielen eigenen Problemen zu kämpfen hat. Nicht zuletzt mit Finanznot, was häufig zu einem Verlust an Vielfalt und an Qualität führt. Und damit zu einer Gefahr für die Demokratie.

Über diese Problemstellung und vor allem über mögliche Lösungsansätze möchten wir in der BürgerAkademie in diesem Jahr intensiv diskutieren, zwei Gespräche sind dafür bereits terminiert.

Den Auftakt dafür macht David Schraven am kommenden Montag. Er ist ein renommierter Investigativ-Journalist, hatte lange für die WAZ gearbeitet, hat das Recherchezentrum Correctiv gegründet – und setzt sich dafür ein, dass Journalismus gemeinnützig wird.

BürgerClub mit David Schraven
Dienstag, 31.1., 18 Uhr (ACHTUNG, neuer Termin)
Redaktion Bürgerportal
Hauptstraße 257
Anmeldung erbeten

Zuletzt ist Schraven in seiner Heimatstadt Bottrop zurück an die Basis gegangen, schreibt in seiner Freizeit für das „Marktviertel“ einen lokalen Newsletter und steht jeden Samstag mit einem Kaffeewagen auf dem Marktplatz – zur Pflege der Community.

Warum er das macht und was ihn antreibt, das hat Schraven gerade in einem kleinen Büchlein zusammengefasst: „Was wir wollen: Eine Demokratie, an der wir alle teilhaben können. Mein Plädoyer für eine redaktionelle Gesellschaft“.

Also ein sehr guter Gesprächspartner, um gemeinsam in das Thema einzusteigen – und natürlich auch über die Rolle des Bürgerportals zu reden.

Die Sicht der Landesregierung

Das gleiche Thema, aber aus anderer Perspektive, diskutieren am 23. März mit Nathanael Liminski, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien und außerdem Chef der Staatskanzlei.

Er ist einer der wichtigsten Männer in der CDU und exzellenter Kenner der Medienlandschaft. Die Fragestellung dieses BürgerClubs: „Ist die Vielfalt im lokalen Journalismus noch zu retten?“.

BürgerClub mit Nathanael Liminiski
Montag, 23.3., 18 Uhr
Redaktion Bürgerportal
Hauptstraße 257
Anmeldung erbeten

Vormerken: Reisen nach Düsseldorf und Berlin

Am 10. März 2023 reist die BürgerAkademie nach Düsseldorf in den Landtag. Dort sprechen wir mit den beiden noch relativ neuen Abgeordneten Tülay Durdu (SPD) und Martin Lucke (CDU), wie sie ihren Wahlkreis in Düsseldorf vertreten und wie ihr Arbeitsalltag aussieht. Darüber hinaus nehmen wir an einer Landtagssitzung teil. Sie können sich schon jetzt einen Platz reservieren: redaktion@in-gl.de

Vom 12. bis 14. Oktober geht es nach Berlin, zu einer Plenungsdebatte im Bundestag und zu Gesprächen mit den Bundestagsabgeordneten Hermann-Josef Tebroke (CDU), Maik Außendorf (Grüne) und Christian Lindner. Dafür gibt es einen Reisekostenzuschuss, die Unterkunft müssen die Teilnehmer:innen aber selbst bezahlen. Details folgen, hier können Sie Ihr Interesse anmelden. redaktion@in-gl.de

Hintergrund: Die BürgerAkademie

Die BürgerAkademie setzt sich in lockerer Folge mit wichtigen Aspekten der Kommunalpolitik und der Medienkompetenz auseinander und befasst sich mit der politischen Bildung von jungen Menschen im lokalen Umfeld.

In einer ersten Serie hatten wir die grundsätzliche Arbeit von Stadtrat und Ausschüssen vorgenommen, in Form von Workshops und Exkursionen. In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit mit dem Lokaljournalismus – und planen einen Schwerpunkt zur Stadtentwicklung am Beispiel Gronau. Alle Beiträge zur BürgerAkademie finden Sie unten.

Die Teilnahme an der BürgerAkademie ist (wie alle Angebote des Bürgerportals) kostenlos. Aber Sie können unsere Arbeit gerne durch einen freiwilligen Beitragunterstützen.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.