Lisa Radermacher beim ReimBergSlam

Lisa Radermacher beim ReimBergSlam

Wie berichtet hat sich Elke Strothmann (OrgaService GmbH) auf die Fahnen geschrieben, die Kunstform des Poetry Slam (deutsch: Dichterwettstreit) im Bergischen zu etablieren. Dazu fanden im Q1-Jugendzentrum an der Gnadenkirche bereits eine prominent besetzte Auftaktveranstaltung, Workshops und ein erster ReimBergSlam statt: Bei einem solchen Dichterwettstreit treten in der Regel  bis zu acht Slammer an – um einen selbst verfassten Text zu präsentieren. Das Publikum verteilt anschließend Rosen und kürt so den Sieger des Abends.

Am 26. Juni traten außerhalb der eigentlichen Wertung die zwei Teilnehmerinnen des Workshops, Leonie Pilgram und Lisa Radermacher, an, die zum aller ersten Mal live auf einem Slam ihren Text zum Besten gaben.

+ Anzeige +

Gewonnen hat den anschließenden regulären Slam Fabian Köster, ein 14-jähriger Kölner. Schauen Sie sich die Auftritte per Video an, die die Videoabteilung des Q1, q1-tivi, produziert hat:

Leonie Pilgram zu G8 und die Bildungspolitik

Lisa Radermacher und der “normalen” Wahnsinn einer ziemlich “unnormalen” Chemiestunde

Fabian Köster

Weitere Informationen:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.