SPD legt eigene Sanierungsvorschläge für Etat 2012 vor
Die SPD wirft Bürgermeister Lutz Urbach in der Frage der Haushaltseinsparungen eine Blockadepolitik vor – und stellt eigene Vorschläge vor, wie das Haushaltssicherungskonzept gerettet werden könnte, ohne einen Schulstandort zu schließen. Fraktionschef Klaus Waldschmidt schlägt vor, die Millionen aus der Bädergesellschaft für die Sanierung der Schulen einzusetzen. Gleichzeitig sollen kostendeckende Mieten für die Schwimmbäder an die Bädergesellschaft deren Betrieb sichern.  kostendeckende Mieten erhalten, um den Betrieb der Bäder zu sichern. Weitere Entlastung erfhofft sich Waldschmidt von der Entwicklung eigener Stadtwerke
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Etat 2012
Alle Beiträge zur Schulstandortdebatte

Bergische Köpfe

Weitere Berichte

  • Warum Peter Mömkes, CDU-Fraktionschef und Lehrer, für eine zweite Gesamtschule und gegen die Sekundarschule in Bergisch Gladbach plädiert, KSTA, s.a. Presseschau 14.4.
  • Theatergruppe “Szenenwechsel” spielt in der evangelischen Kirche in Refrath, KSTA
  • Fotos dokumentieren Erdrutsch, der den Gewerbeparkt Obereschbach und die B55 bedroht, Lust auf Bensberg
  • Was es beim AMG Schulkonzert 2012 zu hören gab, AMG online
  • Gasthaus Leeds in Oberodenthal wird abgerissen, BLZ, s.a. Presseschau 14.4.
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Kostenlos im App Store von Apple unter "Bürgerportal"
Alle Informationen zu Gladbachs erster App

Umfrage der Woche

[poll id=”32″]

Die lieben Nachbarn

  • Overath: Großbrand bedroht die Innenstadt, KSTA

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo und guten Abend,
    finde gut, dass Sie es geändert haben.
    Wenn Sie jetzt noch meinen oben aufgeführten Link hinzu nehmen, haben Sie auch den richtigen Bericht.
    Mit einem netten Gruß
    Peter Klee

  2. Über freundliche Hinweise freuen wir uns immer. Den Verweis auf die Diakonie haben wir rausgenommen.

  3. Hallo und guten Tag,
    ich finde es sehr traurig das es Menschen gibt, die nicht in der Lage sind, richtig zu lesen. Leider dann auch noch hingehen und etwas total falsch wiedergeben. Hätte der Held, der hier die Seite gesetzt hat mal richtig gelesen, hätte er mit Sicherheit nicht den Blödsinn bei “Bergische Köpfe” geschrieben.
    Es geht nicht nur um die Diakonie!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sondern um die Auferbeitung und WAS LERNEN WIR DARAUS.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Vielleicht schaft es der Held ja jetzt doch noch, die Zeilen vernünftig zu bringen.
    Hier der Link: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1334494354845.shtml und wer lesen und dann noch verstanden hat, DER kann dann auch richtig weitergeben.
    Mit einem netten Gruß
    Peter Klee