Eine Kölner Brauerei würde sagen: „Es löwt“. Nur 18 Tage nach dem Start des Bürgerbegehrens zum Erhalt des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums konnten die Initiatoren schon exakt 4152 Unterschriften sammeln. Doch diese Zahl ist nur ein Zwischenstand. Viele Unterschriftenlisten sind noch im Umlauf und konnten nicht mitgezählt werden. Außerdem sind in dieser Woche weitere Sammelaktionen geplant, beispielsweise am Samstag am Markt. Nötig sind 4454 Unterzeichner aus Bergisch Gladbach.

Egal ob in der Fußgängerzone, am Rande von Schulveranstaltungen wie „Musik, Musik, Musik“ oder beim Nussbauer Bürgerfest: Der Zuspruch für die Elterninitiative ist groß. Ein herzliches Dankeschön richten die Initiatoren an alle tatkräftigen Helfer und Unterstützer.

Eltern sammeln Unterschriften in der Fußgängerzone

+ Anzeige +

Nach Ansicht von Initiatoren und Unterzeichnern gibt es zur Sanierung des Schulgebäudes keine Alternative. Eltern, Schüler und Lehrer möchten Klarheit für ihre Schule. Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium soll an der Reuterstraße bleiben und beginnend 2013 saniert werden.

Wer sich diesen Forderungen anschließen möchte, kann tagsüber auch im Schulsekretariat unterschreiben. Hier sind auch Unterschriftenlisten erhältlich, die sich aber auch online abrufen lassen. Wichtig ist, dass alle Unterschriftenlisten im Lauf der nächsten Woche wieder im Schulsekretariat eintreffen, „zur Not“ auch mit weniger als 10 Unterschriften. Die Initiatoren bitten darum, die Listen gegebenenfalls per Post zu schicken: NCG, Reuterstraße 51, 51465 Bergisch Gladbach. Gescannte Dateien und Faxe können leider nicht berücksichtigt werden.

In einer Woche soll dann erneut bilanziert werden. Falls noch nicht genügend Unterschriften beisammen sein sollten, wird weiter gesammelt. Es gibt keine Frist. Die Initiatoren entscheiden selbst, wann sie die Listen bei der Stadtverwaltung abgeben.

Die Kernfrage des Bürgerbegehrens lautet:

Soll das Nicolaus-Gymnasium am Standort Reuterstraße erhalten und ab 2013 saniert werden?“

Die Fragestellung war vorab juristisch geprüft worden. Bejahen mehr als 4454 Bergisch Gladbacher über 16 Jahre diese Formulierung mit ihrer Unterschrift, wird das Bürgerbegehren dem Stadtrat vorgelegt. Der muss dann entweder dem Bürgerwunsch folgen oder ihn ablehnen. Im Falle der Ablehnung kommt es zum Bürgerentscheid. Dann sind alle Bergisch Gladbacher aufgerufen, über die Frage des Bürgerbegehrens an der Urne abzustimmen. Die Bürgerinitiative wäre erfolgreich, wenn einerseits rund 9000 Menschen zustimmen und außerdem die Ja-Stimmen in der Mehrheit sind.

Weitere Informationen:

Beim Sommerkonzert Musik, Musik, Musik demonstrierte das NCG seine kulturelle Strahlkraft. Auch hier wurden viele Unterschriften für den Erhalt des NCG – und seiner Aula – geleistet.

Sie haben Musik, Musik, Musik verpasst? Hier gibt es eine Video- und Fotoreportage.

Die NCGler

Hinter diesem Namen stehen Eltern, denen die Zukunft des NCG am Herzen liegt. Sie erreichen uns unter Elternvertretung@ncg-online.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.