Wachsender Widerstand gegen Schießanlage in Schildgen
Rund 250 Anwohner hatten sich auf Einladung der “Bürgerinitiative Bürgerzentrum Schildgen” versammelt, um ihren Widerstand gegen die geplante Außenschießanlage der St. Sebastianus-Schützen am Dorfplatz zu organisieren. Um Druck aufzubauen, der zur Suche nach einem anderen Standort führen soll, ist für den 8. September ein Protestzug auf der Altenberger-Dom-Straße geplant. Nach Ansicht von KSTA-Kommentator Niewels ist damit klar, dass es keinen Außenschießstand geben werden – womit auch die Übernahme des Bürgerzentrums durch die Schützen in Gefahr sei.
Quelle: KSTA, Kommentar
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Schießstand und das Büze Schildgen

Stadtverwaltung denkt über Facebook-Präsenz nach
Nachdem die Stadt Kürten angekündigt hat, eine eigene Facebook-Seite aufzubauen, hat auch der Bergisch Gladbacher Stadtsprecher Stefan Kunze verraten, an ähnlichen Plänen zu arbeiten. Bislang seien er selbst, Bürgermeister Lutz Urbach und dessen Assistent Stephan Dekker lediglich in der Facebook-Gruppe “Politik in Bergisch Gladbach” des Bürgerportals unterwegs, um „Trends zu erkennen und darauf zu reagieren“.
Quelle: BLZ
Weitere Informationen:
Offene Facebook-Gruppe “Politik in Bergisch Gladbach”
Offene Facebook-Gruppe “Fußball in Bergisch Gladbach”
Offene Facebook-Gruppe “Karneval in Bergisch Gladbach”
Warum und wie das Bürgerportal auf Facebook aktiv ist

Experten empfehlen Kreis Konzentration auf Sonnenenergie
Eine Fachfirma hat dem Zukunftsausschuss des Rheinisch-Bergischen Kreis ein Konzept für die geplante Energiewende vorgelegt. Statt auf Wasserkraft solle man vor allem auf Solarenergie setzen, weil dieser in privaten Haushalten eingesetzt werden kann und diese das größte Einsparpotenzial haben: Sie benötigten in Rhein-Berg 64 Prozent der gesamten Wärmeenergie, auf die  wiederum 50 Prozent des gesamten Stromverbrauchs entfielen.
Quelle: KSTA, s.a. Presseschau 25.8.2012
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Thema Energie

Bergische Köpfe

  • Wolfgang Bosbach jetzt auch vom erweiterten Kreisvorstand der CDU für die Bundestagswahl 2013 nominiert, am 22.9. hat der Kreisparteitag das letzte Wort, KSTA

Weitere Berichte

  • Der FC Bensberg verliert haushoch gegen Schalke 04 – und freut sich dennoch gewaltig, KSTA
  • In welchen Gärten die alten Pflastersteine aus der Fußgängerzone geblieben sind, für 10 Euro pro Quadratmeter, BLZ
  • Durch Brand beschädigte Notunterkunft Gierather Straße 42 soll abgerissen werden, BLZ
  • Hartgesottene Lyrikfans wanderten im Regen auf dem Lyrikpfad entlang der Strunde – mit Jürgen Becker, KSTA
  • Am kommenden Samstag wird der neue Talsperrenweg rund um die Große Dhünn-Talsperre offiziell eröffnet, KSTA
  • Polizei fahndet mit Phantombild nach Unbekannten, der eine 17-Jährige im  Wäldchen zwischen Lückerather Weg und Bensberger Straße zu vergewaltigen versuchte, KSTA

Die lieben Nachbarn

  • Kürten: Die Stadtverwaltung plant eine Facebook-Seite, BLZ
  • Kürten: Bürgergemeinschaft Eichhof steht vor der Selbstauflösung, BLZ

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Dienstag, 17 Uhr: Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Rathaus Gladbach
    Tagesordnung und alle Dokumente
  • Mittwoch, 17 Uhr: Verwaltungsrat des Stadtentwicklungsbetriebes, Rathaus Bensberg
    Tagesordnung und alle Dokumente
  • Donnerstag, 19 Uhr: Filmvorführung “Bekenntnisse eines Ökoterroristen”,Grüner Treff, Paffratherstr. 84
  • Freitag, 19.30 Uhr: Vernissage der Ausstellung „darf’s ein bisschen mehr sein?“ im Kunstraum Kieser, Odenthaler Straße 19, mehr Infos
  • Sonntag, 14 Uhr: Oberodenthaler Weinreise. 3,5-stündige Wanderung über den 5,5 Kilometer langen Weinwanderweg mit Verkostung von Weinen, Kostenbeitrag 10 Euro, Anmeldung per Mail: trenken@oberodenthal.de
  • Sonntag, 14 Uhr:  Offizielle Eröffnung des Talsperrenweg rund um die Große Dhünn-Talsperre, Wanderparkplatz Lindscheid in Wermelskirchen. Bereits am Morgen starten Wanderungen u.a. in Odenthal zur Talsperre, Anmeldung bis Freitag bei der Kreisverwaltung, 02202/13 26 14
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.