Moitzfeld: Protest verboten, Werbung erlaubt
Wo noch vor wenigen Tagen die Protestplakate der Bürgerinitiative Moitzfeld/Herkenrath gegen das geplante Gewerbegebiet Voislöhe standen, werben nun Stellwände der Bergischen Bautage – mit Genehmigung. Bei den Protestplakaten verlangte die Stadtverwaltung eine Baugenehmigung und setzte den Abbau durch. Dagegen wurden die Werbeplakate von der Kreisverwaltung genehmigt, als  Untere Landschaftsschutzbehörde für temporäre Plakataktionen zuständig. Die Ständer der Bürgerinitiative seien eine auf Dauer angelegte Aktion gewesen. Das gelte auch für ein Plakat auf einem Anhänger mit Landmaschinenwerbung – der da nich stehen dürfe, es aber seit langem tut.
Quelle:
KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Gewerbegebiet Voislöhe

Gemeinden wollen weniger an den Kreis überweisen
Die komunalen Kämmerer sind mit der mageren Senkung der Kreisumlage nicht zufrieden, sie fordern einen deutlich stärkeren Nachlass vom solventen Rheinisch-Bergischen Kreis.
Quelle: KSTA, Kommentar KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zur Kreisumlage
Debatte zum Thema in der Facebook-Gruppe “Politik in BGL”

+ Anzeige +

Bergische Köpfe

  • Udo Fehring (43) aus Bergisch Gladbach ist Programmierer und schreibt Romane; gerade ist sein drittes Buch erschienen, die “Rettung des Paradieses”, BLZ

  • Josef Potthoff, Orgelbauer aus Bergisch Gladbach, hat die Kirchenorgel von St. Johann Baptist in Refrath gründlich überholt; Eröffnungskonzert findet am 28.10. statt, BLZ

  • “Bergische Bäuerin” trotzt einsam und allein den Bauarbeiten in der Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße, BLZ

  • Christoffer Schäle (22) aus Overath reiste durch Deutschland und Neuseeland und bot seine Arbeit für Schlafplätze an, KSTA

Weitere Berichte

  • Frauenberatungsstelle Bergisch Gladbach startet kreisweite Plakataktion, um Frauen zu motivieren, sich bei Gewalt in der Partnerschaft Hilfe zu holen, KSTA, BLZ
  • Unbekannte stehlen halbe Tonne schweren Geldschrank aus der Eissporthalle Saaler Mühle, BLZ
  • Eltern des NCG befürchten lange Bauarbeiten bei der anstehenden Sanierung, BLZ, s.a. Presseschau 15.10.2012

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Dienstag, 11.30 und 14 Uhr: Drachenbau für Kinder, Papiermuseum Alte Dombach
  • Dienstag, 19 Uhr: Vernissage der Ausstellung ZWEIFELLOS: “Druckfrisch 2012”, Holzschnitte und Radierungen,VHS Buchmühle
  • Mittwoch, 14 Uhr: Öffentliche Führung des Bürger- und Heimatverein Refrath durch Refraths Süden (Bethanien-Kinderdorf, Rennweg, Hummelsbroic, Neufrankenforst), Treffpunkt Peter Bürling Platz
  • Mittwoch, 15 Uhr: Stadtbaurat Stephan Schmickler stellt auf Einladung der Senioren-Union die Stadtentwicklungsprojekte vor, Gronauer Tannenhof
  • Donnerstag, 11 Uhr: Ferienaktion “Kindheit in der Alten Dombach um 1850″, Papiermuseum Alte Dombach
  • Freitag, 11 und 13 Uhr: Ferienaktion “Ein Fall für Detektive – dem Papierpfuscher auf der Spur”, ür Kinder von sechs bis zehn Jahren, Papiermuseum Alte Dombach, Anmeldung 02234 9921555
  • Freitag, 16 Uhr: Wanderung mit Mark vom Hofe (RBN) “Entlang der Bahndammtrasse”, Treffpunkt Parkplatz am Kreishaus, Am Rübezahlwald 7. Infos unter 02204 7977
  • Samstag, 13 Uhr: Geologisch-historische Führung mit Rainer Stahlke des Vereins Landschaft und Geschichte zur sagenhaften Wungenburg an. Info und Anmeldung unter 02207 62 27
  • Sonntag, 11 Uhr: Ida Bieler spielt mit einer neu formierten Streichergruppe Johannes Brahms zum Auftakt der Matinee-Reihe “Klangvolle Sonntage” in der Service-Residenz Schloss Bensberg
  • Sonntag, 20 Uhr: Der Liedermacher Dirk Schelpmeier stellt sein Album “Neues aus Bentrup” vor, THEAS
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.