Das Kopfgrundstück am S-Bahnhof: Derzeit Parkplatz, demnächst womöglich Standort des neuen Stadthauses

Die Entscheidung für oder gegen den Neubau des Stadthauses am S-Bahnhof soll noch dieses Jahr getroffen werden. Die CDU Bergisch Gladbach regt dazu an, dass die Stadtverwaltung ein Gutachten vom Bund der Steuerzahler einholt.

+ Anzeige +

„Angesichts der klammen Haushaltslage und weiterer drohender Einsparungen halten wir es für angemessen, den Kostenvergleich Sanierung vs. Neubau von einer komplett unabhängigen und erfahrenen Instanz durchführen zu lassen“, schlägt CDU-Parteivorsitzender Thomas Hartmann vor.

Mehr Informationen: 
Neues Stadthaus kostet 27 Millionen Euro
CDU will Stadthaus-Pläne kritisch ausloten
Alle Beiträge zum Stadthaus

Der Bund der Steuerzahler bietet sich nicht nur als unabhängige Interessensvertretung aller Bürgerinnen und Bürger an, er verfügt auch über die entsprechende Expertise in Haushalts- und Finanzfragen.

„Verschiedene andere Städte haben bei ähnlichen Projekten Rat vom Steuerzahlerbund eingeholt – und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Das sollten wir in Bergisch Gladbach auch tun. Deshalb freut es mich, dass auch Bürgermeister Lutz Urbach diese Idee unterstützt“, so Hartmann.

PDFDrucken

Lennart Höring

Jg. 1976, verheiratet, 2 Töchter, lebt in Bergisch Gladbach-Bensberg // Macht in Bensberg, Bergisch Gladbach und dem Rheinisch-Bergischen Kreis auf verschiedenen Ebenen Politik // Interessiert in Stadt- und Verkehrsentwicklung, Medien und Digitale Agenda // Mehr Infos und Links auf

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.