baustelle-3-kreis-900

Die 1. Hälfte des Kreisverkehrs Schabelsmühle zeichnet sich ab. Bald wird die Baustelle verlegt

Aktualisierung 29.9.: Inzwischen hat der Strundeverband die Fragen des Bürgerportals beantwortet, aus denen hervorgeht – wo sich die Bauarbeiten für „Strunde hoch vier” im Plan befinden und wo nicht. Und vor allem, wie es jetzt weitergeht. Wir haben unseren Beitrag aktualisiert, die neuen Informationen sind unterstrichen.

Der ursprüngliche Beitrag: Ein Kreisverkehr wird sichtbar

Nach wie vor wird auf der Odenthaler Straße, auf der Buchmühle, im Forumpark und an der Schnabelsmühle heftig gearbeitet – doch das Megaprojekt „Strunde hoch 4″ ist nach den Startproblemen in den vergangenen Wochen kräftig voran gekommen.

Vor allem an der Schnabelsmühle sind die ersten Ergebnisse zu besichtigen: der Kreisverkehr wird erkennbar. Das wird auch Zeit – denn eigentlich sollte der Kreis bis Ende dieses Jahres geschlossen und befahrbar sein.

Nicht zuletzt der Fund von Altlasten hatte dazu geführt, dass die Bauarbeiten um etwas drei Monate hinterher hinken. Jetzt heißt es, dass der Kreisel erst „im Frühsommer” 2017 befahrbar sein soll.

Zudem sind die Altlasten hier noch nicht ganz beseitigt worden. Die Untere Umweltschutzbehörde prüfe derzeit, was mit „den übrigen Funden” passiert, so der Strundeverband.

baustelle-3-kreis-villa-900

Der Kreisverkehr von der Bensberger Straße her gesehen. Im Hintergrund die Villa Zanders und das MKH

Bereits am kommenden Dienstag wird die Verkehrsführung an der Schnabelsmühle geändert, dabei wird der Verkehr über die bereits fertigen Teile des neuen Kreisels geleitet. Wer Richtung Bensberg unterwegs ist, fährt dann nicht mehr wir bisher links am Parkdeck Schnabelsmühle vorbei, sondern rechts.

kreisverkehr-karte-2016-10-gross

Die neue Verkehrsführung an der Schnabelsmühle. Ein Klick vergrößert die Karte

Zudem entfällt der Fußgängertunnel, da er für die weiteren Arbeiten an der Hochwassertrasse abgerissen werden muss. Um sicher in Richtung Innenstadt gelangen zu können, wird an der Ausfahrt des Autotunnels (Höhe Stadthaus Gohrsmühle) eine Fußgängerampel installiert. Auch der Fußweg in Richtung Poststraße bleibt wie gewohnt nutzbar.

Die Bilder zeigen, dass die östliche Hälfte des Kreisverkehrs Schnabelsmühle in der Grundstruktur fertig ist, hier wurden der neue Geh- und Radweg zum Teil schon gepflastert.

Rad- und Fußweg entlang des Zanders-Gelände sind zum Teil schon in Betrieb

Rad- und Fußweg entlang des Zanders-Gelände sind zum Teil schon in Betrieb

In Kürze wird hier der Verkehr erneut verlegt: die Autos werden dann über den frischen Asphalt von und nach Bensberg rollen, die Baustelle wandert auf die gegenüberliegende Seite. Der Zeitplan, in der ersten Hälfte von 2017 alle Abschlussarbeiten am Kreisverkehr zu erledigen, scheint erreichbar.

baustelle-3-schnabelsmuehle-asphalt-900

Dafür wurde der Fußgängertunnel bereits zugeschüttet; Fußgänger müssen jetzt auf jeden Fall den Umweg über die Poststraße nehmen.

Sackgasse: Die Unterführung vom Bergischen Löwen zur Bensberger Straße ist dicht

Sackgasse: Die Unterführung vom Bergischen Löwen zur Bensberger Straße ist dicht

Allerdings besteht das gesamte Projekt „Strunde hoch vier” aus viel mehr, der Kreisverkehr ist nur das Sahnehäubchen, das ganze Projekt wird erst 2018 abgeschlossen werden. Wenn alles glatt geht. Denn im Forumpark und an der Odenthaler ist der Zeitplan längst ins Rutschen geraten; an der Ecke Hauptstraße / Buchmühle wird es ohnehin noch sehr lange dauern.

Strunde hoch vier: Vier Themen, sieben Bauabschnitte
„Strunde hoch 4″ besteht aus vier Bestandteilen (Hochwasserschutz, Regenwasserreinigung, Kreisverkehr Schnabelsmühle, Regionale 2010) und ist in sieben Bauabschnitt eingeteilt, die sogenannten Lose:

  • Los 1: Hebborner Flutgraben, Odenthaler, Buchmühle; Bau des Hochwasserschutzkanals; geplante Fertigstellung: November 2016
  • Los 2 Forumpark: Hochwasserschutzkanal; geplante Fertigstellung: September 2016
  • Los 3 Schnabelsmühle: Kreisverkehr; geplante Fertigstellung: Dezember 2016
  • Los 4: Kreisverkehr Schnabelsmühle bis Zanders – bis Juli 2017
  • Los 5: Schnabelsmühle bis Kreisverkehr – bis Juli 2017
  • Los 6: Zandersgelände – bis Juli 2017
  • Los 7: Buchmühle bis Hauptstraße – bis April 2018

Vor dem Stadthaus wird aktuell mit schwerem Gerät an den unterirdischen Wasserbauwerken gearbeitet; hier wird der neue massive Hochwasserkanal, der durch die Buchmühle und den Forumpark gelegt wurde, die Straße in Richtung Zanders-Geländer queren.

baustelle-3-stadthaus-2016-9-900

Die tiefe Grube direkt vor dem Stadthaus

Im Forumpark sollten die Arbeite eigentlich schon im September abgeschlossen werden; danach sieht es derzeit nicht aus. Doch auch hier wird das gewaltige Bett der künftig auch hier offen gelegten Strunde sichtbar; Arbeiter montieren  die weißen Betonteile der Uferterrasse, die zum Teil mit Natursteinfronten beklebt wurden.

baustelle-3-forumpark-900
baustelle-3-forumpark-bachbett-900

Die Baustelle auf der Kreuzung Hauptstraße / Buchmühle und damit die Einbahnstraßenregelung wird hier noch bis in eine Weile fortbestehen, weil der Hebborner Bach hier erst ganz zum Schluss an das neue Netz angeschlossen wird.

baustelle-3-hauptstrasse-2-900
baustelle-3-hauptstrasse-900

Im Buchmühlenpark ist der Kanal aus den vier Meter hohen Betonelementen längst fertig, das Gelände dient derzeit vor allem als Baustofflager. Bei guten Wetter, so hofft der Strundeverband, können die Baufirmen hier bereits im Dezember mit dem Rückbau beginnen. Laut Plan haben sie dafür Zeit bis März.

baustelle-3-buchmuehle-rohre-900
baustelle-3-buchmuehle-vhs-900

Der unterirdische Anschluss an der Einfahrt von der Odenthaler Straße in die Buchmühle ist weitgehend fertig.

baustelle-3-odentahler-buchmuehle-900

Auf der Odenthaler Straße wurde die Baustelle in der Kreuzung zur Hauptstraße bereits zurückgebaut, die 2. Abbiegespur vor dem Kulturhaus Zanders ist wieder in Betrieb und hat den Verkehr stadtauswärts spürbar entspannt.

Vor dem Kulturhaus Zanders fließt der Verkehr wieder.

Vor dem Kulturhaus Zanders fließt der Verkehr wieder.

Nur direkt vor dem Waatsaak werden in einer Baustelle gerade massive Stahlträger in den Boden gerammt; das bremst den Abbiegeverkehr aus Richtung Herrenstrunden gewaltig, hier gibt es nach wie vor große Rückstaus.

Massive Stahlträger im Boden vor dem Waatsack

Massive Stahlträger im Boden vor dem Waatsack

Auf der Odenthaler Straße selbst sind die neuen Rohre weitgehend verlegt, im weiteren Verlauf Richtung Hebborn wird aber noch gearbeitet.

Nach Auskunft des Strundeverbands bewegen sich die Arbeiten hier im Zeitplan. Die Zufahrt zum Buchmühlenparkplatz könnte eventuell kurz vor Weihnachten wieder frei gegeben werden, „wenn die Firmen so gut weiterkommen wie bisher und das Wetter mitspielt”. Laut Plan haben sie dafür Zeit bis Februar.

baustelle-3-odenthalter-oben-900

Auch hier wird die Einbahnstraßenregelung (und damit die Umleitung über Laurentiusstraße / Am Broich) noch eine Weile anhalten. Hier staut sich zwar der Verkehr im Berufsverkehr ein Stück weit zurück, länger als einige Minuten muss aber niemand warten.

Von der Laurentiusstraße in den Broich: hier staut sich der Verkehr zurück; die Ampel vor der Schule verursacht aber keine zusätzlichen Probleme

Von der Laurentiusstraße in den Broich: hier staut sich der Verkehr zurück; die Ampel vor der Schule verursacht aber keine zusätzlichen Probleme

Eigentlich sollte die Einbahnstraßenregelung auf dem Mühlenberg / Vollmühlenberg mit dem Fortschreiten der Baustelle schon im Frühjahr umgedreht und der Verkehr dadurch etwas entlastet werden. Ob es dazu noch kommt ist unklar, der Strundeverband sagt dazu nur, dass sei „momentan” nicht geplant.

Insgesamt, erklärt der Strundeverband auf Nachfrage, sind im Verlauf der Bauarbeiten in den vergangenen Monaten keine weitere Probleme oder Schwierigkeiten aufgetreten, die zu Verzögerungen oder Umplanungen führen. Daher seien auch keine weiteren Auswirkungen auf Anwohner und/oder Verkehr absehbar.

Und so soll es aussehen, wenn das Ganze mal fertig ist, wobei die auf dieser Karte genannten Fertigstellungstermine zum Teil inzwischen überholt sind:

strunde-hoch-4-skizze-ausschnitt-900

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.