Im Frühjahr 2017 wird in Bergisch Gladbach ein Pilot-Projekt umgesetzt – ein Länderprojekt, in dessen Rahmen jedes Jahr die Kultur eines bestimmten Landes und deren Beziehungen zu Deutschland facettenreich vorgestellt werden.

Initiator des Projekts ist Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler Dr. Roman Salyutov, der neulich zum 1. Vorsitzenden des Vereins „Musik- und KulturFestival GL e. V.“ gewählt wurde. In aktiver Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden des Arbeitskreises „Deutsch-Französische Freundschaft“, Klaus Wohlt, sind somit die ersten Deutsch-Französischen Tage ins Lebens gerufen worden, die vom 19. März bis zum 23. April 2017 stattfinden.

Die Besucher erwartet ein reich nuanciertes Programm: solistische, kammermusikalische und sinfonische Konzerte mit internationalen Künstlern aus Europa, Asien und USA und Meisterkurse renommierter Musiker mit jungen Talenten aus unserer Region, Klassik und Chanson, spannende Filmabende und politisch-gesellschaftliche Diskussionen mit angesehenen Bundespolitikern und Historikern, interessante Ausstellungen und Exkursionen, leckeres französisches Essen – und Vieles mehr!

Ein besonderes Projekt, das die Kulturszene unserer Stadt durch den kulturell-gesellschaftlichen Austausch auf internationaler Ebene nachhaltig prägen wird.

Höhepunkte unserer Kulturtage sind Konzerte mit international renommierten Künstlern:

Sonntag, den 19. März um 18 Uhr
Eröffnungskonzert im Bergisch Löwen

Das Sinfonieorchester Bergisch Gladbach spielt Werke der französischen Romantik. Als Gastsolist tritt Konzertpianist Richard Frank (Schweiz/Japan) auf. Übrigens: Auf meiner Facebook-Seite habe ich einen Beitrag zu diesem Konzert erstellt, den Sie gerne teilen können (da gibt es auch einen schönen Flyer)

Freitag, den 24.März um 19 Uhr:
Konzert für Orgelmusik in der Kirche St. Laurentius

mit dem deutschen Virtuosen Prof. Johannes Geffert – mit vielen Perlen der französischen Orgelmusik.

Sonntag, den 23. April  um 17 Uhr
Abschlusskonzert im Ratssaal Bensberg
Deutsche und Französische Musik für Violine und Klavier. Werke von W. A. Mozart, L. van Beethoven (die berühmte „Kreutzersonate“) und Cesar Franck. Als Gastsolist (Violine) spielt Maestro Gary Levinson (USA), Konzertmeister des Dallas Symphony Orchestra und Professor für Violine an der Michigan State University. Am Klavier Roman Salyutov.

Aber auch zwischen diesen drei Säulen gibt es immer wieder interessante einzigartige Programmpunkte, die auf der neuen Webseite detailliert angekündigt sind, incl. Fotos von allen Veranstaltungen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.