Der aufgepflasterte Forum-Park steht im Zentrum heftiger Debatten. Doch bei schönen Wetter zeigt er sich mit dem Spielplatz und der kleinen Außengastronomie des Eiscafés vor der Stadtbücherei von seiner besten Seite.

Die großen grauen Pflasterflächen haben sich die Kinder bereits angeeignet.

Aber eins ist auch klar: Die Stadtreinigung bekommt hier jedoch wenig Spaß. Sehen Sie selbst. 

+ Anzeige +

Lesen Sie mehr, reden Sie mit:

Debatte auf der Facebook-Seite des Bürgerportals

Debatte auf der Facebook-Seite von Bürgermeister Lutz Urbach

Park? Platz? Oder Parkplatz?

Grau ist das neue Grün im Forumpark

Diese Bäume sollen weg

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Egal ob man den Park nun schön findet oder nicht, dieser Vandalismus ist ein absolutes Unding. Hier spiegelt sich das wider, was die Anwohner tagtäglich erleben. Schmierereien an den Hauswänden, zerbrochene Flaschen überall, Müll, Unrat, ständig Wildpinkler (und mehr) an der Laurentiuskirche und im Park, bis hin zu Sachbeschädigung und offener Drogenhandel und Konsum. Biertankstellen, die bis 22 Uhr und teilweise bis in die Nacht geöffnet haben, ziehen das entsprechende Klientel an bzw. der allseits verfügbare Alkohol senkt die Hemmschwelle für solche Taten. Leider haben wir nicht das Gefühl, dass dagegen präventiv etwas unternommen wird. Im Gegenteil bekommen wir gesagt, dass wir ja aus der Innenstadt wegziehen können. Das werden wir auch tun, nach 55 Jahren. Soviel zu den leeren Sprüchen, dass das Leben in der Stadt an Qualität gewinnt.
    Dass der Park bald so aussieht, war absehbar, dass das so schnell ging ist erschreckend.