Franz Karl Burgmer 1984 während seiner Amtszeit als Bürgermeister von Bergisch Gladbach

Franz Karl Burgmer 1984 während seiner Amtszeit als Bürgermeister von Bergisch Gladbach

war der erste Bürgermeister der Großstadt Bergisch Gladbachs nach der Fusion mit Bensberg. Der CDU-Politiker starb jetzt im Alter von 87 Jahren.

+ Anzeige +

Die Stadt Bergisch Gladbach trauert um Franz Karl Burgmer, der am Mittwoch, den 27. September, im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Bürgermeister Lutz Urbach hat der Gattin des Verstorbenen, Katharina Burgmer, sowie der Familie mit einem Kondolenzschreiben seine Anteilnahme ausgedrückt:

„Gemeinsam trauern wir um einen ganz besonderen Menschen, der eine große Lücke in der Bürgergemeinschaft unserer Stadt – insbesondere in Bensberg – hinterlässt. Wenn ein Mensch von uns geht – auch im hohem Alter -, so ist dies ein Einschnitt in unser Leben, den wir erst allmählich verarbeiten können. Ich wünsche Ihrer Familie viel Kraft und gute Gedanken in der Zeit der Trauer.“

Franz Karl Burgmers Wirken in der Öffentlichkeit begann bereits in jungen Jahren und führte ihn über viele Stationen in das Amt des Bürgermeisters und in den Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen. So wurde er 1956 in den Stadtrat gewählt, dem er bis 1984 zunächst als Schriftführer seiner Fraktion, später als Fraktionsvorsitzender angehörte.

Als Bürgermeister diente er nach der Kommunalen Gebietsreform bis 1984 der neuen und doppelt so großen Stadt Bergisch Gladbach. 1975 wurde er Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalens, in dem er sich für seinen Wahlkreis engagierte und sich schwerpunktmäßig im Verkehrsausschuss betätigte.

Burgmer 1974 im Stadtrat

Das politische Geschehen hat Franz Karl Burgmer aber auch nach dem Rückzug aus den politischen Ämtern stets verfolgt und kommentiert.

Darüber hinaus hat er sich Zeit seines Lebens für andere Bereiche des gesellschaftlichen Lebens interessiert und eingebracht, so unter anderem im Deutschen Roten Kreuz, für die Kriegsgräberfürsorge, für die Mundartpflege und für die Befreiung der Deutschen Sprache von Anglizismen. Zuletzt war er Ideengeber der Seniorenzeitung Altpapier, die erstmal am Tag seines Todes erschienen ist.

Franz Karl Burgmer hat aufgrund seines vielseitigen Wirkens auch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen erhalten, insbesondere den Ehrenring des Stadt Bergisch Gladbach sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens.

Bürgermeister Lutz Urbach resümiert:

„Für mich steht rückblickend fest: Franz Karl Burgmer hat die Geschicke der Stadt Bensberg und später der Stadt Bergisch Gladbach in besonderem Maße geprägt und sehr viel für die Bürgerinnen und Bürger geleistet. Dabei wurde er nie müde, auch unbequeme und kritische Töne anzuschlagen, wenn dies seiner Meinung nach angebracht war.“

image_pdfPDFimage_printDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.