Schüler der Jahrgangsstufe 12 der IGP trugen Berichte von Opfern vor

Schüler der Jahrgangsstufe IGP bei der Gedenkfeier 2016

Der Ganey-Tikva-Verein gedenkt gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der integrierten Gesamtschule Paffrath (IGP) der Reichspogromnacht 1938 am Abend des 9. Novembers am Holocaust-Mahnmal im Park der Villa Zanders.

Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 12 (unter Leitung von Frau Wild) und der Chor der Jahrgangsstufen 7 bis 10 (unter Leitung von Yvonne Stricker, begleitet von Kai Rickert an der Gitarre) gestalten ab 17 Uhr ein kleines Programm, das von Bürgermeister Lutz Urbach und von Pfarrer Achim Dehmel, dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, ergänzt wird.

Zum Abschluss 2016 legten Teilnehmer Steine auf das Holocaust-Mahnmal

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei Juden von Schlägertrupps misshandelt, verjagt, ermordet, inhaftiert oder verschwanden einfach. Seitdem steht diese Nacht für zahlreiche Pogrome gegen jüdische Bürgerinnen und Bürger in dieser Zeit.

„Während der Pogrome wurden im Gebiet des Deutschen Reiches 91 Menschen ermordet. Viele Menschen starben noch Tage und Wochen später an ihren schweren Verletzungen. In den darauffolgenden Tagen wurden über 30.000 jüdische Männer verhaftet und in Konzentra-tionslager verschleppt. Die materielle Bilanz der Gewalt waren 1.200 niedergebrannte Synagogen und Gebetshäuser und 7.500 zerstörte Geschäfte. Die Pogrome und die aufgeheizte antisemitische Stimmung im Land übten auch indirekt Gewalt auf die jüdische Bevölkerung aus: Die Zahl der Suizide jüdischer Bürger nahm in der Zeit nach der Pogromnacht stark zu.“ Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dieses Gedenken an die schrecklichen Verfolgungen während der Nazidiktatur zu teilen, die mit der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 einen ersten traurigen Höhepunkt erreichten.

Eine weitere Gedenkveranstaltung findet Samstag statt:

Mahnwache gegen Ausländerfeindlichkeit & Rassismus

Ganey-Tikva-Verein

Der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Ganey Tikva – Bergisch Gladbach e.V. ist zu erreichen über die Vorsitzende Petra Hemming, per Mail: petra.hemming@gmail.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.