Fotos: Roland Laudenberg

Zu Pfingsten versammeln sich die Nachbarn der Josef-Römer-Straße am Samstag unter ihrer Linde in Paffrath, um die Pingsjunge der Heimatklänge Nußbaum zu empfangen. Mit Kaffee und Kuchen, Schnittchen und Bierchen. Dort geben die Sänger ein kleines Platzkonzert. 

+ Anzeige +

‚He kumme de Pingsjunge‘, schallt es dann durch die Straßen. Rund 30 Sänger der Heimatklänge Nussbaum werden mit dem Bollerwagen durch Paffrath und Nußbaum ziehen, um traditionell für Spenden in Form von Eiern und Speck zu singen.

Treffpunkt für die Sänger ist um 13.15 Uhr das Lokal ‚Zur Linde’ am neuen Hans-Hachenberg-Platz (Paffrather Straße 320).

Das Pfingstsingen ist ein alter bergischer Brauch, der mindestens seit dem 16. Jahrhundert existiert, zwischenzeitlich immer mal wieder verboten war, aber bis heute in Bergisch Gladbach gepflegt wird.

Eine weitere, ganze andere Gelegenheit, die Musik der Heimatklänge Nussbaum zu hören, bietet sich beim Frühjahrskonzert am Samstag, 26. Mai, im Bergischen Löwen. Karten sind noch verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Vorstand führt Chor zum 100-Jährigen

Es gibt sie noch: Veedelskneipen in GL

Pfingstmontag ist „Deutscher Mühlentag”

Pfingstkirmes bietet eine Pause vom Alltag

PDFDrucken

Heimatklaenge Nussbaum

Wir können alles singen: Beethoven, Wagner, Silcher, Schubert, Bläck Fööss, DJ Bobo, Folklore und Sakrales. Das Kulturgut Gesang und damit Musik im Allgemeinen den Sängern laienverständlich zu vermitteln, ist Zweck des Vereins.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.