Rolf Bietmann hat in Bensberg das ehemalige Gebäude der Deutschen Bank gekauft. Nach der Sanierung bringt der frühere Kölner Bürgermeister dort einen großen Standort seiner Steuerberatungs- und Anwaltskanzlei unter. 

„Wir haben uns gezielt für die Schlossstraße / Kölner Straße entschieden, weil Bensberg ein attraktiver Standort ist und ein gehobenes Umfeld bietet”, sagte Prof. Dr. Rolf Bietmann dem Bürgerportal. Die Sanierung des in die Jahre gekommenen Gebäudes mit der Adresse Kölner Straße 2 läuft noch, doch ab dem 1. Oktober ist hier einer von zehn Standorten der Sozietät Bietmann erreichbar.

25 Beschäftigte wechseln vom bisherigen, inzwischen zu klein gewordenen Büro in Rösrath nach Bensberg;  dort gibt es auf 470 Quadratmetern Platz für bis zu 30 Mitarbeiter. Sie bieten vor allem Steuerberatungen und rechtliche Dienstleistungen an, vor allem für mittelständische Unternehmen, aber auch für Private.

Da der alte Standort nur vier Kilometer entfernt ist geht die Sozietät davon aus, dass die bisherigen Klienten erhalten bleiben, weitere aus dem ganzen Rheinisch-Bergischen Kreis sollen hinzu kommen.

Die weiteren Etagen des Gebäudes bleiben Wohnungen. Das gesamte Gebäude will Bietmann von innen und außen deutlich aufwerten. Gerne würde er auch das angrenzende Gebäude mit dem Restaurant Miguel’s übernehmen – die Verhandlungen mit dem Eigentümer laufen. „Das ist für Bensberg bestimmt eine gute Entwicklung, aber auch für uns”, hofft Bietmann.

Der prominente Jurist und Ex-Politiker hat seinen Schreibtisch am Hauptsitz der Gesellschaft, in Köln. Aber da er im Königsforst wohne werde er häufig in Bensberg anzutreffen sein, sagt Bietmann.

__________________________________

Nichts verpassen was in GL läuft? Bestellen Sie den Newsletter „Der Tag in GL”.  Jeden morgen um 7 per Mail. Oder auf WhatsApp.

G. Watzlawek

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.