Direktor Frank Bäcker eröffnet das Schulfest

Mit einem großen Schulfest hat das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium gleich mehrere Jubiläen gewürdigt: 50 Jahre Förderverein, 10 Jahre Naturwissenschaftlicher Zweig und 50 Jahre Schulgebäude. Außerdem wurde feierlich der Grundstein für den Turnhallenneubau gelegt.

Am Nachmittag wurde das Fest offiziell eröffnet. Neben offizieller Ansprachen des Schulleiters Frank Bäcker und des Bürgermeisters Lutz Urbach, gehörte auch die Würdigung der engagierten Elternschaft des Fördervereins dazu, welcher bereits über eine Million Euro in das DBG investiert hat.

Zudem setzte der promovierte Bergisch Gladbacher Chemiker Dr. Gerhard Heywang mit seiner Experimentalshow „Wie verhext“, die verblüffende und unterhaltsame Phänomene aus Physik und Chemie enthielt, ein Highlight.

Im Anschluss fand die Grundsteinlegung zur neuen Sporthalle gemeinsam mit Lutz Urbach und Co-Dezernent Bernd Martmann statt. Ebenfalls anwesend war die Architektin der Sporthalle Katerina Argiriou. Zudem waren viele Ehrengäste, wie z.B. die ehemaligen Schulleiter*innen, Hildegard Scholten, Frau Dr. Ingelore Orywall-Jeschke und Gerd Josmann, sowie die ehemaligen Vorsitzenden des Fördervereins Doro Dietsch und Harald Knorn geladen.

Das bunte Programm des Schulfestes war vor allem bestimmt durch eine “Nacht der Naturwissenschaften”, die von den naturwissenschaftlichen Klassen selbst geplant und gestaltet wurde und ein Programm aus physikalischen und chemischen Experimenten enthielt. Bei den Besuchern sehr beliebt: der von der Klasse 9d unter Leitung von Nicola Scheid entwickelte „Escape-Room“, in dem man mit Hilfe von Fluoreszens-Erscheinungen den Fall Dr. Lichtenstein lösen konnte.

Nicht nur geistige Nahrung, sondern auch ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot – vom deutsch-französischen Buffet, über von der SV verkaufte Hot-Dogs, bis hin zum Reibekuchenstand – dokumentierte die gelebte Vielfalt an dieser Schule auf einem vorweihnachtlichen Markt.

Beim Dosenwerfen oder auf dem Sportparcours in der Turnhalle konnte man die Kalorien wieder abtrainieren. Den dazu passenden DBG-Turnbeutel lieferte der Stand des Differenzierungs-Kurses-, wo es auch selbst bedruckte T-Shirts gab. Gruseln konnte man sich im Gruselkabinett der Klasse 9c und gleich nebenan kümmerte sich dann das Beauty-Team der Stufe 10 um schicke Frisuren.

Insgesamt ein rundum gelungener Abend, der hunderte Gäste zum DBG lockte.

Mitarbeit: Finn Schlüter und Philipp Rappl

Die DBGler

Hinter diesem Sammelnamen stehen einige Schüler und Lehrer des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, die hier aus dem Schulleben berichten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.