Privatdozent Dr. Jürgen v. Schönfeld (MKH), Dr. Horst-Dieter Weinhold (Praxis für Strahlentherapie), Prof. Sebastian Hoffmann (MKH), Dr. Daniela Müller-Gerbes (EVK), Dr. Stefan Korsten (VPH), Dr. Dirk Esser (Gastro-Praxis Rhein-Berg), Dr. Andreas Hecker (EVK)

Unter der Schirmherrschaft des neu gegründeten Tumorzentrums Rhein-Berg e.V. fand am Mittwoch in der Villa Zanders eine Ärztefortbildung zum Darmkrebs statt. Der Verein hatte Mediziner der drei Bergisch Gladbacher Krankenhäuser – hier die GFO Kliniken Rhein-Berg mit den Betriebsstätten Marien-Krankenhaus und Vinzenz Pallotti Hospital sowie das Evangelische Krankenhaus – und niedergelassene Ärzte der Region, die onkologisch tätig sind, zusammengebracht um über aktuelle Aspekte in der Behandlung des Krebs beim Dickdarm und Mastdarm zu informieren.

Welche aktuellen Strategien gibt es in der Behandlung dieser Erkrankung? Was sind die Effekte der Vorsorgemaßnahmen? Wie ist der Stellenwert der Chirurgie, Onkologie und Strahlentherapie? So die Fragen der Mediziner, die im Anschluss an die Vorträge diskutiert wurden.

Am Ende waren die Mediziner sich einig, dass die Veranstaltung wichtig war, um alle Tumorexperten in der Region zu vernetzen. Nur so könne sich die Behandlung von Krebskranken weiter verbessern. Denn eine gute Zusammenarbeit zwischen den Behandlern ist eine wichtige Voraussetzung für die professionelle und koordinierte Behandlung der Krebskranken.

Zbick

PR-Berater (Deutsche Akademie für Public Relations)

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.