In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in der GGS Hand und der benachbarten Kita eingebrochen. Dabei gingen sie Täter rabiat vor und brachen sogar einen Tresor auf. 

Nach Angaben der Polizei ereigneten sich die Einbrüche in der Zeit zwischen 22 Uhr und fünf Uhr heute früh. Die Täter hebelten die Eingangstüren der Schulgebäude der Gemeinschaftsgrundschule Hand, sowie des Kindertagesstättengebäudes auf.

Hierbei seien sie so rabiat vorgegangen, dass Scharniere herausbrachen. Den Tresor der Schule stemmten sie vermutlich mit einer Spitzhacke auf. Eine Reinigungskraft stellte den Einbruch am frühen Dienstagmorgen fest und benachrichtigte die Polizei.

Ob etwas entwendet wurde, wird zur Zeit noch ermittelt. Zeugen, die zu oben genannter Tatzeit etwas gesehen haben, melden sich bitte bei der Polizei Rhein Berg unter 02202 205-0.

Das Vorgehen erinnert an die Serie von Einbrüchen im vergangenen Monat. Nach mehr als 50 Einbrüchen in Schulen und Kitas waren neun Jugendliche festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden. Dort sitzen sie nach wir vor ein, bestätigt die Polizei. Sie kann allerdings auch nicht ausschließen, dass es aus dem Umfeld dieser Gruppe weitere Jugendliche unterwegs sind.

Bereits in der vergangenen Woche waren in der Kirche zu den Heiligen Drei Königen in Hebborn der  Opferstock aufgebrochen und in der benachbarten Kita eingebrochen worden. Gestohlen wurde Münzgeld im Cent-Bereich

Nach wie vor ist die Polizei intensiv damit beschäftigt, die Spuren und Verdachtsmomente der ersten Einbruchsserie auszuwerten und den Tatverdächtigen zuzuordnen, damit die Staatsanwaltschaft ein Verfahren vor Gericht eröffnen kann.

Weitere Beiträge zum Thema:

Einbrüche: Polizei nimmt neun Jugendliche fest

.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.