Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

13 Kommentare zu “Einbrüche: Polizei nimmt neun Jugendliche fest”

  1. “Kinder sind das Produkt ihrer Erziehung”. Das stimmt nur bedingt. Eltern können ihren Kindern Vorbild sein, sie liebevoll erziehen und ihnen Werte vermitteln. Mehr nicht! Kinder sind eigene Menschen und keine Produkte. Ab der Einschulung z. B. nehmen sogenannte Peergroups einen immer größer werdenden Einfluss auf Kinder. Elternhäuser werden zunehmend unwichtiger für die Kinder. Manche Eltern haben 5 Kinder, man könnte davon ausgehen, dass sie alle 5 gleich erziehen. Dennoch ist jedes Kind ein völlig eigenständiger Mensch mit Schwächen und Stärken. Natürlich stellt man sich hier die Frage, was schief gelaufen ist. Meine Interpretation geht in Richtung Schule. Schwache Leistung, Misserfolg, Frust, Versage und die Erkenntnis, sowieso nichts mehr ändern zu können. Vielleicht noch Unverständnis aus dem Elternhaus und bestimmt keine Unterstützung, vielleicht noch Drogen oder Alkohol und völlig überforderte Eltern, die entweder nicht um Hilfe gefragt haben oder sie mangels Kapazität nicht bekommen haben. Tja, so könnte man weiterspinnen. Aber zu sagen, das sei alles ein “Produkt” von schlechten Eltern, ist definitiv ungerecht.

  2. Erschreckend ist das fehlende Unrechtsbewußtsein und eine emotionale Verrohung – schon in diesem Alter.

    Nach Gründen zu suchen ist übrigens nicht mit “Entschuldigung finden” gleich zu setzen.

    Nach erfolgreicher Ursachenforschung für ein solches Verhalten, kann evtl. gegengesteuert und noch was gerettet werden.

    Vielleicht wäre als Bewährungs-Auflage eine Therapie nicht schlecht…

  3. In der Täterpsychologie spielt die Verachtung für das durch die Taten geschädigte Gemeinwesen natürlich auch eine Rolle. Deshalb: Wäre schon auch interessant zu erfahren, ob diese Problemfälle (inkl. Elternhäuser) „hausgemacht“ sind oder „importiert“!

  4. Viele fragen was hier schief gelaufen ist?
    Meine Meinung: jeder ist das Produkt seiner Erziehung !

  5. Warum wird die Herkunft dieser Personen verschwiegen?
    Vertuschen hilft da auch nicht weiter!

  6. Warum wird die Herkunft dieser Personen verschwiegen?
    Vertuschen hilft da auch nicht weiter!

  7. Ich denke alle bisherigen Kommentare haben durchaus recht.
    Aber ohne die genauen Hintergründe zu kennen sollten wir (und da schließe ich mich ein) nicht vorschnell urteilen.

    Mein erster Gedanke war auch: Ab in den Knast. Aber das ist auch nicht die Lösung.
    Wie Frau Schinkel schon geschrieben hat würden Sie dort vermutlich auf noch schlimmere Gedanken kommen und in dem Umfeld auch direkt die Umsetzung lernen.

    Aus was für einen Umfeld kommen die Jugendlichen? Was ist in der bisherigen Kindheit schief gelaufen? Wieso können Kinder in dem Alter Nachts auf Einbrechertour gehen? Wo sind die Eltern, wenn es überhaupt welche gibt? Das alles kann man nicht mit Langeweile argumentieren! Da muss doch viel dahinter stecken…..

    Wollen wir mal hoffen, dass es Experten gibt, die mit den richtigen Methoden arbeiten und aus diesen kriminellen Jugendlichen wieder normale Kinder machen…………

    Außerdem hoffe ich, dass nicht noch andere Jugendliche von dieser kriminellen Energie angesteckt werden.

  8. Ich kann Herrn Esser nur zustimmen, aber heutzutage findet man für alles eine Entschuldigung, angefangen beim schlechten Elternhaus.

  9. Alles nur die Schuld der Öffentlichkeit? Bzw von Staat/Kommune und Gesellschaft?
    Wir hatten doch früher auch mal Langeweile und haben nicht die halbe Stadt auseinander genommen.

    Kann es sein, dass Sie ein, zwei Faktoren unterschlagen?

  10. Das ist das Ergebnis unserer Fehler.Kein Geld war für Jugendliche da für Jugendtreff ectr.jetzt geben wir es an den Juendknast.Toll haben wir das hin bekommen.Das war doch voraus zu sehen.Wie oft haben wir gelesen was zum Bsp.in Refrath am Kirchplatz los war an den Wochenenden.Warum wurde sich da nicht gekümmert ,nein da wurde nur der Streifenwagen vorbei geschickt.Das war doch auch in anderen Stadtteilen und genau so an der Saaler Mühle da wurden Bänke verbrannt ectr.und nichts wurde gemacht und das zu verhindern.Es ist wirklich traurig das Jugendliche erst zum Verbrecher werden müssen damit wir merken. Hier läuft was schief.Und nun Jugendknast?Damit sie da lernen was sie noch nicht können?

  11. Unfassbar… was ist da schief gelaufen in der Erziehung?? Die Dreistigkeit, gleich nach der Verhaftung wieder Rückfällig zu werden, zeigt wie abgebrüht diese Jugendlichen offenbar sind. Unser Strafrecht sollte hier erzieherische Maßnahmen in den Vordergrund stellen, die der Schwere der Taten angemessen sind….

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

22Jan15:30Mythos AmazonasBildervortrag

22Jan16:30- 17:30Sprechstunde mit Dr. Hermann-Josef Tebroke

22Jan19:00„No Limits – Wie schaffe ich mein Ziel“mit Joey Kelly

22Jan19:00Die Fidelen Ritter von Sandausverkauft

22Jan19:45Die Böhms - Architektur einer FamilieFilm

23Jan19:00Balagan-Stammtisch und NeujahrsempfangGaney-Tikva-Verein

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

Logo Bündnis 90 / Die Grünen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100
X