Nhat Nguyen und Sam Magee. Fotos: Andre Jahnke

Mit zwei Siegen und nur einer Niederlage ist der Saisonstart des TV Refrath in der 1. Bundesliga gelungen. Bedenkt man, dass immer mindestens vier Leistungsträger fehlten, sind die vier Punkte eine sehr gute Ausbeute.

Am kommenden Wochenende geht es nun auf Auswärtstour und diesmal mit nahezu vollständigem Kader. Lediglich Ann-Kathrin Spöri wird fehlen, da sie zeitgleich an den Jugend-Weltmeisterschaften in Kazan teilnimmt. Für Raphael Beck rückt Max Schwenger in den Kader und auch das Geschwisterpaar Chloe und Sam Magee ist wie auch Nhat Nguyen an beiden Spieltagen verfügbar.

Dies ermöglicht es den Teamverantwortlichen, sehr optimistisch zu sein. Zwei Siege sollen eingefahren werden, auch wenn beide Gegner über starke Mannschaftsteile verfügen, gegen die es schwer werden wird. Auf Refrather Seite wird das Damentrio Chloe Magee, Carla Nyenhuis und Kilasu Ostermeyer auflaufen, bei den Herren vertraut man der Besetzung aus dem diesjährigen Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, bestehend aus Nhat Nguyen, Sam Magee, Lars Schänzler, Jan Colin Völker und Max Schwenger.

Betreut wird das Team von Denis Nyenhuis, der am Samstag nicht nach Mülheim, sondern nach Meerbusch fahren muss, da Mülheim sein Heimspiel (Beginn 16 Uhr) in den Großraum Düsseldorf vergeben hat. Anschließend geht es dann direkt weiter Richtung Norden, wo beide Teams am Sonntag ab 14 Uhr aufschlagen werden.

Hauke Graalmann reist mit Team 2 nach Berlin

Refrath 2 beide Tage in Berlin

Nach vielen Jahren hat die Bundeshauptstadt Berlin wieder zwei Bundesligavereine. Neben der SG EBT Berlin spielt auch der SV Berliner Brauereien als Aufsteiger seit dieser Saison in der zweithöchsten Deutschen Spielklasse. Logisch, dass sich diese Konstellation mit einem Doppelspieltag verbinden lässt.

An beiden Tagen spielt die Bundesligareserve im Berliner Osten, gerade einmal fünf Kilometer voneinander entfernt nacheinander bei den beiden Clubs. Gerne möchte TVR 2 etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und man ist durchaus zuversichtlich, dass dies klappen kann.

Die Personalbesetzung ist durchaus ansprechend, stehen doch mit Christopher Klauer, Brian Holtschke und Anika Dörr, die drei besten Einzelakteure zur Verfügung. Auch Hauke Graalmann, Nummer Eins im Doppel, ist dabei, die fehlenden Stammspieler Denis Nyenhuis, Mark Byerly und Jenny Karnott werden durch Elias Beckmann und Janice Kaulitzky ersetzt.

Interessant wird sein, ob EBT Berlin am Sonntag seinen spektakulären Neuzugang Marc Zwiebler präsentieren wird.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.