Zwölf Wettkämpfe von Profi-Boxern stehen am Freitag auf dem Programm, auf der Bühne des Theater-Saals im Bergischen Löwen. Lokal-Matador Sergej Wotschel wird seinen EM-Titel verteidigen, umgeben von Boxern aus ganz Europa und einem satten Show-Programm. Auch dabei spielen lokale Größen eine besondere Rolle. 

Fotos: Ivan Toscanelli

„Ich bin topfit – wie noch nie in meinem Leben”, sagt Sergej Wotschel bei einem Pressegespräch. Obwohl der den Event in seine Wahlheimat Bergisch Gladbach geholt hat, täglich trainiert und mit seinem „Team Wotschel” überall präsent ist, wirkt er vollkommen entspannt.

+ Anzeige +

Schon Tage vor dem Auftritt im Ring hat der  Europameister sein Wettkampf-Gewicht mit 73 Kilogramm punktgenau erreicht. „Abkochen kommt für mich nicht in Frage – und das rate ich auch keinem anderen”, sagt Wotschel, der als Sportwissenschaftler auch einige Ernährungstipps bereit hält.

Beim Pressegespräch neben Wotschel sitzt Ünsal Arik, der am Freitag um den WBC Asia Titel kämpft – und wohl der einzige Veganer unter den Profi-Boxern ist. Darüber hinaus tritt im Bergischen Löwen mit Luca Cinqueoncie Deutschlands jüngster Profi-Boxer an, der in seinen bislang sieben Kämpfen ungeschlagen ist.

Die Moderation des Abends hat Eleftherios Mavros übernommen, der nicht nur mit seinem goldenen Glitzer-Jacket dafür sorgen will, dass ein wenig Las Vegas in den Löwen einzieht. Las Gläbbisch – warum nicht?

Für die große Show sorgt auch die Beriner Band Culcha Candela, die Reggae, Dancehall und Hip-Hop verbindet – und zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder live auftritt.

Für den Lokalkolorit ist das Duo Pascal zuständig: Paschalis Lüders und Konrad Mäurer treten als Lückenfüller im eigentlichen Sinn des Wortes auf. Sobald sich eine Lücke im Programm, ein Hänger oder ein schnelles K.O. ergibt, sorgen die beiden für Stimmung im Saal.

Der Theatersaal wird wahrscheinlich gut gefüllt sein, Fans der Boxer aus ganz Deutschland haben sich angemeldet. Wer noch dabei sein will sollte sich rasch an der Theaterkasse eine Karte sichern.

Ab Donnerstag verwandelt sich der Löwe in eine klassische Box-Arena: Wie im alten Griechenland steht der Boxring mitten auf der Bühne, drum herum gibt es einen VIP-Bereich, für den einige Promis angekündigt sind. Aber auch aus dem Theatersaal hat man einen sehr guten Blick auf den Ring und damit auch auf die Ringgirls. Unter ihnen, das kündigt Mavros geheimnisvoll an, eine bekannte Frau aus Köln mit brasilianischem Temperament.

Wer vorab und kostenlos etwas Box-Welt schnuppern will: Das offizielle Wiegen der Kämpfer finden öffentlich statt, am Donnerstag ab 17 Uhr im Bergischen Löwen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.