Seit 32 Jahren ist Rosalia Vogt für den Kinderschutzbund aktiv. Ehrenamtlich, aber schon fast in Vollzeit. Dafür und für einiges andere wurde sie jetzt vom Landrat mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Rosalia Vogt hat durch ihr 32-jähriges ehrenamtliches Engagement auszeichnungswürdige Verdienste im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe erworben. Seit 1988 engagiert sie sich im „Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V.“. 1997 wurde sie Vorstandsmitglied und seit 2000 ist sie stellvertretende Vorsitzende des Vereins.

In der Initiative arbeitete sie zunächst im Kleiderladen in Bergisch Gladbach, dessen Leitung sie im Jahr 1994 übernahm. Außerdem war sie in der Familienbetreuung und im sogenannten Großelterndienst beschäftigt.

Bei Veranstaltungen des Kinderschutzbundes ist sie regelmäßig an den Infoständen des Vereins aktiv und begleitet Ausflüge mit bedürftigen Kindern. Seit mehr als 20 Jahren organisiert Frau Vogt jährlich in der Adventszeit einen viertägigen Spielzeugbasar. Der Erlös des Basars kommt dem Kinderschutzbund zugute. Außerdem war sie in der Flüchtlingshilfe aktiv.

20 bis 25 Stunden „im Dienst”

Für ihr ehrenamtliches Engagement, das wöchentlich 20 bis 25 Stunden in Anspruch nimmt, hat sie in der Vergangenheit weder die ihr zustehenden Aufwandsentschädigungen noch die Kilometergelderstattungen vom Kinderschutzbund angenommen.

Neben ihrer Arbeit für den Kinderschutzbund engagierte sie sich zusätzlich von 1999 bis zum Ende des Projektes 2016 beim serbischen Friedensprojekt „Brücken bauen“.

Auch hier brachte sie sich und ihre Erfahrungen in die Organisation des Projektes ein. Zum einen durch aktive Hilfe bei Transporten von Kleidung und Hilfsgütern und zum anderen durch das Einsammeln von Spenden und der Durchführung von Informationsveranstaltungen.

Mit ihrem Durchhaltevermögen und ihrem Mut half sie den Menschen, die Hilfe nötig hatten, und zwar unabhängig von der Staatsbürgerschaft des Hilfesuchenden und dem Widerstand in der Bevölkerung.

Im Jahr 2002 erhielt Frau Vogt für ihr soziales Engagement die Ehrennadel des Rheinisch-Bergischen Kreises. 2018 wurde sie mit der Ehrennadel in Gold der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.