Der Bürgermeisterkandidat der CDU bieten eine digitale Gesprächsreihe an, als Mischung aus Stadtteil- und Themenschwerpunkten.

„Da persönliche Treffen in Gruppen wegen der Corona-Pandemie im Moment nicht möglich sind, machen wir das virtuell!“, krempelt der CDU Bürgermeisterkandidat Christian Buchen die Ärmel hoch.

Am vergangenen Sonntag startete er bereits seine Reihe „Im Gespräch“ als Videokonferenz zum Thema „Vereine in der Corona-Krise“ – mit Erfolg und positiven Rückmeldungen.

Drei Mal pro Woche lädt Christian Buchen nun zum digitalen Austausch. Im Mittelpunkt steht jeweils ein Stadtteil oder ein besonderes Thema. Dazu kommen Experten oder Menschen, die von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten können.

„So möchte ich mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt noch mehr ins Gespräch kommen“, schildert Buchen seine Zielsetzung. Als langjähriges Ratsmitglied und in vielen Vereinen vor Ort ehrenamtlich engagiert, nutzt er seine große Stärke jetzt digital: die Nähe zu den Menschen hier vor Ort.

Einfach teilnehmen, einfach mitdiskutieren!

Das Format ist offen für alle Bürgerinnen und Bürger in Bergisch Gladbach. Die Teilnahme ist sehr einfach: Über www.christian-buchen.gl oder seine Facebook-Seite  die Veranstaltung aufrufen und per Cisco Webex daran teilnehmen. Alternativ ist auch eine Einwahl per Telefon möglich.

Für den IT Manager und Wirtschaftsinformatiker Christian Buchen sind solche Konferenzen ein gewohntes Umfeld: „Mit meinen internationalen Teams stimmen wir uns mehrmals täglich so ab. Das funktioniert!“. Insofern Bühne frei für einen inspirierenden Dialog!

Die nächsten Themen und Termine (weitere folgen):

  • So. 3. Mai: Was wir aus der Corona-Krise mitnehmen
  • Di. 5. Mai: Kultur in der Corona-Krise 
  • Fr. 8. Mai: Stadtteilgespräch Paffrath
  • So. 10. Mai: Digitale Schule – wie geht das?
  • Di. 12. Mai: Gastronomie in der Corona-Krise
  • Do. 14. Mai, 19 Uhr: Im Gespräch mit Rainer Deppe MdL – Neuigkeiten aus dem Landtag NRW
  • So. 17. Mai: Stadtteilgespräch Refrath 

Die Gespräche starten jeweils um 17 Uhr und dauern etwa 90 Minuten. Nur das Gespräch mit Rainer Deppe am 14.05. beginnt um 19 Uhr.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Herr Buchen, wie ist es eigentlich um die pflegenden Angehörigen in dieser vorhandenen Situation bestellt, wie ich das so mitkriege, lässt uns die Politik auf allen Ebenen ignorierend im Regen stehen, obwohl wir 76% der Pflege stemmen und Staat, Land und Komunen um Milliarden-Beträge entlasten. Sinnvoll wäre es, wenn diese Thematik in die Komunalpolitik mit aufgenommen würde und nicht weiter unter de Teppich kehren.