Am Dienstag sind in Bergisch Gladbach zwei weitere Infektionen bestätigt worden. Aus dem Berufskolleg gibt es bislang keine Neuigkeiten. Mit der heutigen Meldung korrigieren wir unsere Berechnung.

Am Berufskolleg Kaufmännische Schulen, wo gestern die Infizierung einer Schülerin bekannt geworden war, sind heute die bei den beteiligten Schüler:innen und Lehrpersonen vorsorgliche Abstriche genommen worden, teilte das Gesundheitsamt mit. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die aktuelle Statistik sieht so aus:

neue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach22111314751
Burscheid0170161
Kürten0220184
Leichlingen0270243
Odenthal0200173
Overath0392334
Rösrath0460424
Wermelskirchen0532447
RheinBerg24351734177

Hinweis der Redaktion: Mit dieser Tabelle ändern wir die grafische Darstellung, korrigieren aber gleichzeitig auch einen gedanklichen Fehler: Bislang hatten wir bei der Berechnung der aktiv Infizierten die Todesfälle nicht berücksichtigt. Die Todesopfer ziehen wir jetzt ab, damit sinkt die Zahl der aktiv Infizierten. Dabei handelt es sich um die bestätigten Fälle, hinzu kommt eine Dunkelziffer.

Derzeit befinden sich noch elf Personen, die am Corona-Virus erkrankt sind, in einem der vier Krankenhäusern im Kreis, davon drei in intensivmedizinischer Betreuung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Laut den Medien verhalten wir deutsche uns sehr gut “Mundschutz auch über der Nase” und” Abstand”.Das Gegenteil zeigt sich in Bussen, Fußgängerzonen und Geschäften,wo ständig darauf hingewiesen werden muss .Es wäre besser “überall “Mundschutz Pflicht. Schlieslich will und soll man schützen.

  2. Ich kann es nicht verstehen wie rücksichtslos immer noch viele Bürger sein können ( kein Mindestabstand und Mundschutz nicht über der Nase).Auch in den Geschäften muss ständig darauf hingewiesen werden. Was bringt es im Geschäft “schützen und draußen wieder anstecken” ???Laut den Medien jedoch ist angeblich das Verhalten der deutschen seht gut. Fußgängerzonen und Busse sagen jedoch das Gegenteil.Besser wäre es,wenn der “lästige” Mundschutz überall Pflicht wäre. Schließlich wollen oder sollen wir alle “gegenseitig” schützen .So vermeidet man besser neue Infektionen und Tote.

  3. Ich glaube das die Maske uns die nächsten Monate begleiten wird.Aber sicher besser als Ausgehverbote wieder.

  4. ich denke das die Maskenpflicht länger dauert hat ja auch soeben erst angefangen.

  5. Guten Morgen.
    Wie lange soll es die Maskenpflicht eigentlich noch geben ?