Die groß angelegte Testaktion im MKH hat bislang keine weiteren Infektionen ergeben. Insgesamt wurde am Dienstag in RheinBerg nur ein Corona-Fall bestätigt. Die Zahl der Genesenden stieg sehr viel schneller.

Am Montag hatte das Gesundheitsamt mitgeteilt, dass in einem Krankenhaus zwei infizierte Patienten entdeckt worden waren. Dabei handelte es sich um das Marien-Krankenhaus, wurde heute bestätigt.

+ Anzeige +

Das Krankenhaus hatte bei knapp 90 Mitarbeiter:innen und Patienten vorsorglich Tests durchgeführt, alle vorliegenden Ergebnisse seien negativ, von einigen wenigen Mitarbeiter:innen stünden sie allerdings noch aus.

Mit einem neuen Fall in Kürten stieg die Gesamtzahl der im Rheinisch-Bergischen Kreis positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen auf 445 an. 

Die aktuelle Statistik sieht so aus:

neue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach02141417723
Burscheid0170161
Kürten1230194
Leichlingen0310256
Odenthal0220193
Overath0392352
Rösrath0460451
Wermelskirchen0532456
RheinBerg14451838146

Nur sechs Personen, die am Corona-Virus erkrankt sind, befinden sich in einem der vier Krankenhäusern im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon eine Person in intensivmedizinischer Betreuung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Unter Pandemie wird eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen bezeichnet, genau das liegt bei Corona vor. Das, was Sie als „Theater” bezeichnen, hat dazu beigetragen, dass die Folgen bislang relativ gering ausgefallen sind.

  2. Und das soll nun eine Pandemie sein? Wehe uns, wenn wirklich mal eine Pandemie ausbricht, dann helfen nämlich weder Schutzmasken noch Abstand und schonmal gar nicht erst drei Monate nach dem Ausbruch. Ich bin schon sehr gespannt, was hinterdem ganzen Theater steckt.

  3. Ich bedanke mich herzlich für die kompetente und gut dargestellte Berichterstattung, die ich jeden Morgen aus dem Rheinisch Bergischen Kreis erhalte.

  4. Danke für den Hinweis, die 1 bei Odenthal war nicht korrekt.

  5. Bitte legen sie etwas mehr Sorgfalt bei der Erstellung der Tabellen.
    Es kann nicht sein das in Summe 1 Neuerkrankung ausgewiesen wird, wenn 1 in Kürten und 1 in Odenthal aufgefürt wird jedoch im Text nur von einer Neuerkrankung die Rede ist.