Die Sitzungen der Fachausschüsse und des Stadtrats im Mai sind mit Blick auf das Corona-Risiko abgesagt worden, der Haupt- und Finanzausschuss tagt in Vertretung des Rats zum ersten Mal am 3. Juni. Drei Gremien kommen jedoch schon vorher zusammen: Die Beiräte für Senioren, Inklusion und Integration.

Das Risiko für die Senioren schätzt die Stadtverwaltung als beherrschbar ein: zwar sind für die Sitzung des Seniorenbeirats am 26. Mail strenge Hygienemaßnahmen angekündigt worden – aber es soll sich eine relativ große Gruppe von betagten Bürger:innen im Bensberger Ratssaal versammeln.

Es handelt sich nach der Neuwahl im Frühjahr um die konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats, zudem soll der alte Beitrag verabschiedet werden. Hinzu kommen Verwaltungsmitarbeiter, der stellvertretende Bürgermeister, Zuschauer und Journalisten – so dass mindestens 22 Anwesende zu erwarten sind.

Eigentlich setzen die Beirats- und Ausschussvorsitzenden die Sitzungen an, da es sich hier um die erste Sitzung des neugewählten Beitrags handelt lud die Stadtverwaltung ein, bestätigte ein Sprecher.

Die grundsätzliche Festlegung, die Fachausschüsse erst im Juni einzuberufen hatten die Fraktionsvorsitzenden gemeinsam mit Bürgermeister Lutz Urbach in einer Telefonkonferenz getroffen.

Eigentlich sollte der Hauptausschuss noch im Mai tagen, daraus ist später der 3. Juni geworden. Der Stadtrat soll nach gegenwärtiger Planung erst am 25. Juni wieder zusammentreten.

Regeln für die Sitzung im Rathaus Bensberg

Die Stadtverwaltung bittet alle Teilnehmer, Zuschauer und Journalisten, zu den Beiratssitzungen mit einer Gesichtsmaske zu erscheinen und sich die Hände zu desinfizieren. Die Zahl der Zuschauerplätze wurde begrenzt, aus Platznot können mobilitätseingeschränkte Personen nur über zwei Stufenrampen in den Sitzungsbereich gelangen.

Die Termine für alle Beiräte und Ausschüsse finden sich im Ratsinformationssystem. Für den Senioren- und den Inklusionsbeirat sind auch schon die Tagesordnungen einsehbar.

Der neue Seniorenbeirat

Bei der Seniorenbeiratswahl hatte es einen großen Personalwechsel gegeben, von den regulären Mitglieder des alte Rats waren zwar einige erneut angetreten, aber keiner mit Erfolg. Die Mitglieder des neuen Beirats sind, geordnet nach der Zahl der gewonnenen Stimmen:

  • Erika Bauer
  • Edeltraud-Martina Klupp
  • Gisela Biesenbach
  • Gabriele Riebend
  • Johann Heinrich Dülken
  • Alfons Adler
  • Doris Kampelmann-Cöln
  • Martin Derda
  • Iro Herrmann

Jeweils zwei der Beiräte hatten vor der Wahl angegeben, der CDU, den Grünen oder der Bürgerpartei GL nahe zu stehen, ein Beirat ist Mitglied der SPD. Der Beirat selbst ist jedoch einer überparteilichen Arbeit verpflichtet.

Weitere Beiträge zum Thema

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.