In den vergangenen drei Tagen wurden im Rheinisch-Bergischen Kreis fünf weitere Corona-Infektionen bestätigt. Dazu gehört auch ein Mitarbeiter eines Krankenhauses in Bergisch Gladbach.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind am Samstag zwei neue Corona-Infektionen in Bergisch Gladbach bestätigt worden; am Montag kam ein weiterer in Bergisch Gladbach hinzu sowohl jeweils einer in Overath und einer in Wermelskirchen. Zwei weitere Personen gelten als genesen.

+ Anzeige +

Einer der Fälle betreffe ein Krankenhaus in Bergisch Gladbach. Dort sei eine Person aus der Mitarbeiterschaft positiv getestet worden. Die Kontaktpersonen aus dem beruflichen und privaten Umfeld seien ermittelt worden und werden jetzt getestet.

Die aktuellen Zahlen sehen so aus:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach3237162147
Burscheid0230185
Kürten0240231
Leichlingen0430430
Odenthal0241221
Overath1412372
Rösrath0520484
Wermelskirchen1553511
RheinBerg54992245621
PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Mein Posting richtet sich keineswegs das Bürgerportal. Aber ist es nicht langsam genug mit dieser ganzen Zählerrei? Hier ein positiv getesteter, dort ein positiv getesteter etc. Fakt ist, dass Virus ist da und wir werden es weder mit einer angeblich heilbringenden Impfung noch mit einem Medikament ausrotten können. Die Menschen in Gladbach aber auch bundes- und weltweit müssen einfach lernen und akzeptieren mit SARS-Cov2 zu leben. Genauso wie die Menschheit schon immer gelernt hat mit gefährlichen Viren, Bakterien und Keimen zusammen zu leben. Vor allem sollten unsere Politiker ihre seit März anhaltende Corona-Party einstellen! Uns unsere Leben in der gewohnten Normalität leben lassen. Anstatt uns eine neue Normalität aufzuzwingen, die geprägt ist von Social-Distancing, Masken, Plexiglas, Wegmarkierungen und Desinfektionsmitteln. Dies schadet erst recht unserer körperlichen und seelischen Gesundheit. Ich finde das Schlimme ist nicht das Virus (Coronaviren sind sehr vielen Jahren in der Medizin bekannt, vermutlich schon immer gefährlich und häufig an Erkältungen und grippalen Infekten mitbeteiligt), sondern das vielmehr das was die Angst- und Panikmache ausgehend von unseren Politikern und Medien aus vielen Menschen in unserer Gesellschaft gemacht hat. Ich entschuldige mich für die offenen Worte, jedoch sollte man mal darüber nachdenken.