Auf seiner jährlichen Reise durch das Land hat der Nikolaus den Besuch in der St. Engelbert Kirche in Rommerscheid fest eingeplant. In diesem Jahr blieben aber die Pforten von St. Engelbert für ihn und die Kinder verschlossen – doch die Rommerscheider wussten sich zu helfen.

Der Nikolaus war schon recht traurig zuhause bleiben zu müssen, besonders aber die Rommerscheider Kinder, die sich sehr auf ihn gefreut haben. Aus diesem Grund ließ sich der Bürgerverein Rommerscheid e.V., der die alljährliche Nikolausfeier vorbereitet, eine Lösung einfallen, den Besuch des Nikolauses in Rommerscheid doch zu ermöglichen.

Dank der guten Kontakte des Bürgervereins zum Nikolaus brauchte man ihn auch gar nicht lange überreden. So wandelte der Nikolaus, in Begleitung von Knecht Ruprecht, mit einem großen Sack voller Geschenktüten am Vorabend zum Nikolaustag durch Rommerscheid und stellte den Kindern seine guten Gaben vor die Haustüre.

Fast 50 Rommerscheider Kinder erlebten einen erwartungsvollen Abend, denn sie fieberten dem Moment entgegen, wo der Nikolaus sich durch ein Klingeln an der Haustüre kurz ankündigte, dann aber gleich zum nächsten Haus weiter zog.

Durch diese tolle Aktion mussten die Rommerscheider Kinder nicht auf ihre Nikolausüberraschung verzichten und das Einhalten der Corona-Regeln war auf diesem Wege gewährleistet.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.