Klemens Delgoff mit Bürgermeister Frank Stein bei der Einweihung der Bank

„Man sollte öfter sich mal trauen, den Schmetterlingen zuzuschauen!“ Dieses kleine Schildchen ziert eine neue Parkbank im Garten des St. Josefhauses in Refrath. Der Obst- und Gartenbauverein Refrath hatte die Initiative ergriffen, um nette Begegnungen zu fördern. Jetzt hofft er auf mehr solcher Bänke im Ortsbild.

Die neue Bank hat der Obst- und Gartenbauverein Refrath e.V. mit dem Zusatz: „Mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln“ an der Rückenlehne aufstellen lassen, im Garten des St. Josefhauses in Refrath. Eine Bank, die seniorengerecht von den „WesteifelWerken“, eine gemeinnützige Einrichtung der Lebenshilfen, angefertigt worden war.  

Zur Einweihung freute sich der Vereinsvorsitzende Klemens Delgoff über den regen Besuch der Bewohner und begrüßte auch einige Mitglieder seines Vereins.

Die Heimleiterin des St. Josefhauses, Frau Kaib, hatte zu einer kleinen Einweihungsfeier eingeladen. Zahlreiche Heimbewohner ließen sich nicht lange bitten. Gekommen war auch der Sponsor von der Kreissparkasse Köln, Herr Fritsche. Selbst Bürgermeister Frank Manfred Stein ließ es sich nicht nehmen, bei der kleinen Einweihungsfeier dabei zu sein und allen Initiatoren zu danken.

Der Obst- und Gartenbauverein Refrath e.V. hofft auf dieser Bank nette, angenehme Begegnungen und hofft auf mehr solcher Bänke im Ortsbild, denn nicht nur im Garten des St. Josef-Hauses fehlen Sitzgelegenheiten für Senioren.

Christa Rueger

ist u.a. im Vespa-Club, im Obst- und Gartenbauverein Refrath und in der Harmonie Bensberg-Kaule aktiv, wohnt in Gronau und berichtet immer wieder in Wort und Bild.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.