Das Hermann-Löns Forum in der Willy-Brandt-Straße 20 zeigt seine Offenheit schon durch die große Fensterfront am Eingang.

Das Hermann-Löns-Forum und die Kita Windrad sind fertig und werden am kommenden Wochenende von der Katholischen Jugendagentur feierlich eröffnet. In der Pandemie ist jedoch nur eine Handvoll Gäste vor Ort – alle anderen können die Feier mit einem Konzert im Livestream verfolgen.

„Eine Eröffnungsfeier unter Corona-Bedingungen haben wir bisher auch noch nie organisiert“, Martin Schäfer von der Katholischen Jugendagentur LRO hat alle Hände voll zu tun. Am Samstag, den 29. Mai von 16 bis 17 Uhr findet die Eröffnung des Hermann-Löns Forums und der KITA Windrad im Stadtteil Bergisch Gladbach Hand statt. Wegen Corona wird extra ein Live-Stream eingerichtet, damit die Bürger von Bergisch Gladbach die Feier auf dem Handy oder Computer verfolgen können. 

Vor Ort sind eine Handvoll Gäste. „Wir haben den Sänger Chris Koch von den BOORE für ein Live-Konzert eingeladen, damit auch Stimmung aufkommt. Außerdem sind der Bürgermeister Frank Stein und unser Schirmherr, Msgr. Dr. Markus Hofmann, Generalvikar des Erzbistums Köln bei der Feier dabei“, erklärt Martin Schäfer. 

+ Anzeige +

Hinweis der Redaktion: Was das neue Stadtteilhaus bietet können Sie in diesem Beitrag nachlesen.

Weitere Gäste sind die Architektin Angelika Bilo und ihr Mann, Hans Peter Bilo. Beide haben das Projekt als Architektin und Bauleiter betreut und sind noch immer unermüdlich auf den Beinen, um bis zur Eröffnung letzte Handgriffe im Gebäude zu erledigen. 

Die KITA Windrad schmiegt sich in runden organischen Formen an das Hermann-Löns Forum an. Das Außengelände zum Spielen für die Kinder muss noch gestaltet werden.

„Damit die Leute auch wirklich einen Eindruck davon bekommen, wie es im neuen Stadtteilhaus aussieht, zeigen wir am Samstag viele Bilder aus dem Haus.“ Zum Beispiel vom Foyer, wo sich die Menschen demnächst treffen können. Sobald Corona es zulässt.

Es gibt noch weitere Einblicke, quer durch das ganze Hermann-Löns Forum. Auch von den Büroräumen, die sich im ersten und zweiten Stock befinden. 

Der Übergang von der Kita zum Stadtteilhaus im inneren des großen Gebäudes. Im Foyer werden gerade noch die letzten Wände tapeziert. Bis zur Eröffnung soll alles fertig sein. 

Es gibt noch weitere Einblicke, quer durch das ganze Hermann-Löns Forum. Auch von den Büroräumen, die sich im ersten und zweiten Stock befinden. 

In einem davon sitzt Claudia Wülbeck. Sie ist Jugendreferentin bei der KJA LRO und wird mit den Kindern und Jugendlichen in Hand und Gronau arbeiten. Dafür hat sie schon Lagerfeuer im Sommer, Ausflüge und AGs zu einzelnen Themen wie z.B. „Nachhaltigkeit“ im Kopf. Auch sie ist bei der Feier dabei, so dass die Gladbacher Eltern sie schon mal kennenlernen können. 

Gastgeber der Feier ist Thomas Droege, der Geschäftsführer der KJA LRO: „Wir freuen uns, wenn viele Gladbacher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Und wenn Sie im Live-Stream einen Eindruck davon bekommen, wer hier demnächst in ihrem Viertel sitzt. Sobald Corona es zulässt, werden wir die Türen weit für alle öffnen“. 

Am Samstag, den 29.05.21, ab 16.00 Uhr, gelangen Sie über die Webseite www.hermann-loens-forum.de zum Live-Stream der Feier und des Live-Konzerts mit Chris Koch. 

Visualisierung: Cramer Animation Design

Über die Katholische Jugendagentur

Die Katholische Jugendagentur Leverkusen Rheinberg Oberberg gGmbH (KJA LRO) stärkt junge Menschen im Alter von 6-30 Jahren. Sie ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und gemeinnützig. Sie engagiert sich in ihren über 50 Einrichtungen und Projekten, wie z.B. Jugendzentren, Betreuungsangeboten an Grund- und weiterführenden Schulen, Beratungsstellen oder den Angeboten im Bereich der stationären Jugendhilfe.

Durch ihre regionale Ausrichtung möchte die KJA LRO verlässliche und nahbare Ansprechpartnerin vor Ort sein. Ihre Maßnahmen und Projekte konzipiert und realisiert sie daher nach dem, was junge Menschen für ihre Entwicklung brauchen. Dazu beschäftigt sie 400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und schätzt die Zusammenarbeit mit vielen engagierten Ehrenamtlern. Die KJA LRO hat den Anspruch, die christlichen Werte der Humanität und Liebe in ihre Arbeit zu integrieren und im Leben der ihr anvertrauten Kinder und Jugendlichen spürbar zu machen.

Katholische Jugendagentur KJA

Junge Menschen von 6 bis 30 Jahren in ihrer individuellen Entwicklung zu stärken, zu begleiten und zu fördern, das ist das Ziel der Katholischen Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH (KJA LRO).

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich bin mal gespannt, wie das Forum dann nach der Eröffnung aussieht… Bislang ist mein Eindruck von einigen Spaziergängen in der Gegend viel eher: zubetoniert, versiegelt. Hinzu kommen die (da kann der Träger wenig für) wenig schönen Mehrfamilienhäuser. Wird sicherlich kein Spaß im Sommer…

  2. Ich finde die Idee des Stadtteilhauses wunderbar. Krasser Schönheitsfehler: der Name Hermannn Löns. Frauenfeindlich und antisemtisch. Zitate aus Wikipedia:„Ich bin Teutone hoch vier. Wir haben genug mit Humanistik, National-Altruismus und Internationalismus uns kaputt gemacht, so sehr, daß ich eine ganz gehörige Portion Chauvinismus sogar für unbedingt nötig halte. Natürlich paßt das den Juden nicht“ zum Thema Juden und zum Thema Frauen genauso klar: „Weiber sind keine Vollmenschen, denn sie haben keine Seele, sondern nur einen Uterus.“
    Ein solcher Mensch als Namensgeber für eine solch gute Sache ???