Norbert Hörter bleibt Kreisdechant für den Rheinisch-Bergischen Kreis

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Norbert Hörter für weitere sechs Jahre zum Dechanten des Kreisdekanates Rheinisch-Bergischer Kreis ernannt. Er betont, dass die Kirche „die Zeichen der Zeit immer wieder neu in den in Blick“ nehmen muss.

Mit der Wiederernennung beginnt seine dritte Amtszeit, teilte das Dekanat mit. Der 55jährige gebürtige Düsseldorfer ist seit 2002 Pfarrer in St. Laurentius in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach und bekleidet seit dem 1. Juni 2009 das Amt des Kreisdechanten in RheinBerg. Nach dem Weggang von Andreas Süß ist Hörter ab diesem Herbst zudem für ein Jahr als Pfarrverweser im Seelsorgebereich Bensberg und Moitzfeld tätig.

+ Anzeige +

In den vergangenen zwölf Jahren habe Hörter in verschienen Gremien auf der Kreis- und Bistumsebene Aufgaben wahrgenommen und sich stark in den Prozess der Neugestaltung der Kirche von Köln, dem Pastoralen Zukunftsweg, eingebracht. 

Hintergrund: Ein Dechant oder Dekan (von lateinisch decanus von decem ‚zehn‘) ist in der katholischen Kirche der Vorsteher einer Gruppe von Priestern. Auch in der Anglikanischen Kirche als Dean und in manchen evangelischen Landeskirchen gibt es diese Bezeichnung für einen Pfarrer, der Führungsfunktionen auf der mittleren Verwaltungsebene wahrnimmt. In einigen Landeskirchen werden sie Superintendent. Quelle: Wikipedia

„Unsere Kirche vor Ort und darüber hinaus muss die Zeichen der Zeit immer wieder neu in den in Blick nehmen, sodass wir uns den Schwierigkeiten und Herausforderungen der Gegenwart konsequent stellen,“ erklärt Hörter.

Und weiter: „Hierzu müssen wir einander gut zuhören, unser Engagement gegenseitig stärken und die Gemeinschaft mit Jesus Christus zusammen leben. Hierzu möchte ich in den nächsten Jahren als Dechant des Kreisdekanates Rheinisch-Bergischer Kreis weiter beitragen.“

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.