Bild von Bruno /Germany auf Pixabay

Am Online-Tag der offenen Tür konnte das Berufskolleg die Arbeiten der Elektrowerkstatt nicht vorführen. Darum wird jetzt für interessierte Schüler:innen ein Crashkurs „Löten“ angeboten, bei dem eine Schaltung mit Microcontroller hergestellt wird. Der Kurs ist kostenlos, das Programm darf auf USB-Stick mitgenommen werden.

Martin Ehl, Bildungsgangkoordinator der „Elektrotechnischen Assistenten“ möchte mit diesem Angebot Jugendliche ansprechen, die Interesse am Selberbauen von elektronischen Schaltungen haben. „Hier kann jede*r ausprobieren, ob die Elektrotechnik ein mögliches Berufsfeld für ihn/sie ist! Ob Schülerin oder Schüler – alle sind willkommen.“ Zur Anmeldung für den Crashkurs genügt eine kurze E-Mail an Herrn Ehl.

Der Crashkurs beginnt mit einer kurzen Löt-Übung, anschließend wird eine Schaltung unter Anleitung gelötet, bei der ein Mikrocontroller zur Steuerung eingesetzt wird. Wer das Programm des Mikrocontrollers mitnehmen möchte, benötigt einen USB-Stick.

Crashkurs „Löten“
1.7.2021 von 12 bis 15 Uhr
Elektrowerkstatt (Raum B075)
Berufskolleg Bergisch Gladbach, Bensberger Straße 140, 51465 Bergisch Gladbach
Anmeldung an: m.ehl@bkgl.nrw.schule
kostenlos

Das Berufskolleg möchte mit der Veranstaltung einen Beitrag zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler leisten. Pandemiebedingt fand in diesem Jahr unser „Tag der offenen Tür“ online statt, so konnten wir unsere Praxis-Arbeiten in der Elektrowerkstatt nicht vorstellen. Mit dieser Veranstaltung holen wir das nach!

Herr Ehl weist auf die bestehende Mundschutzpflicht im Schulgebäude hin; vor Beginn der Veranstaltung unterziehen sich alle Teilnehmer:innen einem kostenlosen Corona-Selbsttest, der vom Berufskolleg zur Verfügung gestellt wird.

Bildungsgang Elektrotechnik

Für Kurzentschlossene ist auch eine Anmeldung zum 3-jährigen Bildungsgang der „Berufsfachschule Elektrotechnischer Assistent“ für das kommende Schuljahr 2021/2022 noch möglich: Link zum Anmeldeformular.

In drei praxisnahen Schuljahren bereitet dieser Bildungsgang auf ein Studium der Elektrotechnik vor. Unsere Schüler wählen in den letzten Jahren oft auch das duale Studium Elektrotechnik. Wer nicht studieren möchte, kann anschließend z.B. eine industrielle Berufsausbildung beginnen. Hierzu bietet sich beispielsweise der/die Elektroniker/in für Geräte und Systeme an. Die Berufsaussichten in der Elektrotechnik sind nach wie vor hervorragend!

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.