Nach der erfolgreichen Ersten Refrather Grenzwanderung im Oktober 2020 lädt der Verein SMARCB1 e.V. – Krebsforschung für junge Menschen nun zur Zweiten Refrather Grenzwanderung ein. Spenden für die Krebsforschung sind erwünscht.

Zur zweiten Refrather Grenzwanderung lädt der Verein SMARCB1 – Krebsforschung für junge Menschen ein. Start ist am Samstag, 16. Oktober, 10.00 Uhr, auf dem Parkplatz Eissporthalle Saaler Mühle.

Heimatforscher Hans Peter Müller führt die Teilnehmer den 12,5 km langen Weg entlang der Refrather Grenze, verbunden mit Erläuterungen zur Ortsgeschichte. Dauer ca. vier Stunden. „Halbzeit“ ist am Sportplatz Heuweg. Wer nur die Teilstrecke gehen will, kann von dort (Haltestelle Lustheide) mit der Linie 1 zum Ausgangspunkt (Haltestelle Frankenforst) zurückfahren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Es gelten die dann aktuellen Corona-Regeln. Anmeldung bei Michael Wortmann, Tel. 02204/62003, email: michael.wortmann @smarcb1.de.

Der Verein freut sich über eine Spende zugunsten der Krebsforschung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.