Helge Hohl gibt sein Trainer-Amt beim SV Bergisch Gladbach 09 auf. Foto: Axel Randow

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Seit elf Spielen ist der SV 09 ungeschlagen, nun nimmt er allmählich die Tabellenspitze in der Mittelrheinliga ins Visier. Am Sonntag ist der SV Deutz 05 zu Gast. Ein Überblick über das Programm aller Mannschaften.

„Es macht einfach Spaß, den Jungs zuzuschauen“, freut sich Helge Hohl, Trainer des Mittelrheinligisten SV Bergisch Gladbach 09, und hofft auf guten Fanzuspruch in der BELKAW Arena. Fußball der Marke SV 09 lässt sich bereits am Sonntag (14:30 Uhr) wieder erleben, wenn der SV Deutz 05 seine Visitenkarte abgibt.

Zuletzt zeichnete die 09er besonders ihre Gier nach Erfolg, Zielstrebigkeit und Geschlossenheit aus, was zu starken und spielerisch anspruchsvollen Auftritten führte. Inzwischen ist das Team seit elf Spielen ungeschlagen, gewann davon acht und blieb in zehn von 14 Saisonspielen ohne Gegentor.

Diese Serie führte die Hohl-Elf auf den 2. Platz, der Rückstand zu Primus 1. FC Düren beträgt derweil nur noch vier Zähler. Bevor Ende November dann das Spitzenspiel beim Tabellenführer ansteht, gilt die volle Konzentration aber dem SV Deutz 05. Denn schließlich soll die Serie weiter anhalten und der Gegner verfügt durchaus über Qualität.

Mit den Kölnern stellt sich eine Mannschaft in der BELKAW Arena vor, die in der Tabelle derzeit zwar auf einem Abstiegsplatz steht, aber durchaus einen guten Ball spielen kann und über zahlreiche gut ausgebildete Spieler verfügt, die ihr Handwerk in hohen Jugendligen gelernt haben. Mit Marco Kaspers steht zudem ein neuer Trainer an der Seitenlinie, der dem Spiel der Deutzer sicherlich neue Impulse verleihen wird.

„Wir müssen wieder unsere Leistung bringen“, will Helge Hohl gar nicht so sehr auf den Gegner schauen und ergänzt, dass „der Schlüssel zum Erfolg bei uns liegt.“ Obwohl der SV 09 als Favorit ins Spiel geht, wird das Trainerteam wieder den Resetknopf drücken, denn „es geht wieder bei null los.“ Auch in dieser Trainingswoche wird sich das Team wieder Dinge erarbeiten, um im Match dann fußballerische Lösungen zu finden.

Dann werden auch Claudio Heider und Cenk Durgun wieder an Bord sein, die beim 5:0-Erfolg in Alfter zur Schonung ausgewechselt wurden. Damit können die 09er auf den kompletten Kader zurückgreifen.    

Eiting-Elf will nächsten Schritt machen

Die U19 ist in der Bezirksliga erst am 28. November wieder im Einsatz. Dann will das Team der Trainer Felix Eiting und Ali Mostowfi beim SC Leverkusen erfolgreich sein und den nächsten Schritt Richtung Mittelrheinliga machen. Derzeit liegen die 09er an der Spitze des Klassements.

In der Mittelrheinliga war auch für die U17 zuletzt eine Pause im Spielplan vorgesehen. Jetzt geht es aber mit dem Heimspiel gegen den SC West Köln (Samstag, 16:20 Uhr) weiter. Mit einem Sieg könnten die 09er von Trainer Calvin Hardt die Domstädter überholen und im Ranking einen Sprung machen.

Den zuletzt unbefriedigenden Lauf von vier sieglosen Spielen will die U16 in der Bezirksliga beim Bonner SC II (Samstag, 16 Uhr) beenden. Mit einem Erfolg würde der SV 09 das Team aus der Bundesstadt wieder überholen und Boden in der Tabelle gutmachen.   

Durch einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht JSG Beuel (Samstag, 14:30 Uhr) möchte die U15 in der Bezirksliga einen wichtigen Schritt in Richtung Qualifikation für die Mittelrheinliga machen. Derzeit befindet sich die Elf von Coach Ismail Kanik in einem Kopf an Kopf-Rennen mit dem SC West Köln, der am Wochenende spielfrei ist. Ein Dreier ist also fast schon Pflicht.

Diesen Schritt hat die U14 schon am vergangenen Wochenende vollzogen. Im neuen Jahr geht das Team von Trainer Lukas Esser in der Mittelrheinliga an den Start. An diesem Wochenende heißt es aber noch einmal Bezirksliga. Dann geht die Reise im Spitzenspiel zu Fortuna Köln und mit einem Dreier wäre die Meisterschaft geschafft. Gespielt wird am Samstag um 15:20 Uhr. 

Den Sprung in die Mittelrheinliga kann auch noch die U13 schaffen. Dafür ist am Samstag (13 Uhr) aber ein Sieg gegen den punktgleichen Konkurrenten Fortuna Bonn nötig.

In der U11-Kreisklasse haben sich die 09er mit der optimalen Ausbeute von 18 Zählern aus sechs Spielen und bei einem Torverhältnis von 56:8 souverän den Titel gesichert.

Die Spiele im Überblick

  • U19-Bezirksliga, SV 09 spielfrei
  • U17-Mittelrheinliga, Samstag, 16:20 Uhr: SV 09 – SC West Köln
  • U16-Bezirksliga, Samstag, 16 Uhr: Bonner SC II – SV 09
  • U15-Bezirksliga, Samstag, 14:30 Uhr: SV 09 – JSG Beuel
  • U14-Bezirksliga, Samstag, 15:20 Uhr: Fortuna Köln – SV 09
  • U13-Bezirksliga, Samstag, 13:00 Uhr: SV 09 – Fortuna Bonn
  • U13-Sonderstaffel, SV 09 II spielfrei
  • U13-Leistungsstaffel, Samstag, 11:45 Uhr: SV 09 – TuS Marialinden
  • U11-Kreisklasse, Herbstrunde beendet, SV 09 belegt den 1. Platz

Die 09-Jugend trägt ihre Heimspiele an der Flora, Handstraße 340 in Bergisch Gladbach, aus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.