Foto: MAGS NRW

Unterstützung und Austausch für Betroffene und Angehörige mit Long Covid gibt es demnächst in Overath-Untereschbach. Dort startet Ende Februar die erste Selbsthilfegruppe in der Region zu gesundheitlichen Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion.

Initiatorin der Long-Covid-Selbsthilfegruppe ist Magdalena Blume aus Overath. Die 65-jährige Betreuungsassistentin in der Altenpflege hatte sich zweimal mit Corona infiziert und ist selbst von den langfristigen Folgen der Viruserkrankung betroffen.

Austausch und Aufklärung stehen im Fokus der neuen Selbsthilfegruppe: „Viele Ärzte erkennen die Symptomatik von Long Covid nicht, gehen von psychosomatischen Beschwerden aus“, berichtet Blume. Sie wolle Betroffene stärken, zeigen dass sie mit ihrer Erkrankung nicht alleine und über Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Hintergrund: Long Covid ist ein Sammelbegriff für Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion. Zu den gesundheitlichen Beeinträchtigungen können gehören: Müdigkeit, Erschöpfung, eingeschränkte Belastbarkeit, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Muskelschwäche und -schmerzen, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, depressive Verstimmungen sowie Schlaf- und Angststörungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Neben Betroffenen seien auch Angehörige von Long Covid-Patienten herzlich eingeladen, an den Treffen teilzunehmen.

Das Gründungstreffen findet unter 2Gplus Regeln statt. Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie werden Interessenten gebeten, sich kurzfristig nochmals über die aktuellen Regeln für das Treffen zu informieren.

Das Gründungstreffen ist geplant am:
Dienstag, 22. Februar, 18.00 Uhr
Beratungshaus Untereschbach,
Die Kette e.V., Friedensweg 7, 51491 Overath-Untereschbach
Teilnahme nach telefonischer Anmeldung:
Magdalena Blume 01573 0350170

„Geplant sind monatliche Treffen, das hängt von der Nachfrage ab“, gibt Initiatorin Magdalena Blume einen Ausblick. Bei der Gründung der Selbsthilfegruppe wird sie von der Selbsthilfekontaktstelle Bergisches Land sowie dem Verein Die Kette e.V. in Untereschbach unterstützt.

Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.