🙂 Guten Morgen!

Auf einen Blick

  • 515 Fälle, offizielle Inzidenz sinkt
  • Sozial- und Planungsausschuss abgesagt
  • FHDW & bib bieten Bachelor für Realschüler:innen
  • Gedenken an die Opfer des Holocaust

Das sollten Sie wissen

Weil es keine Beratungsthemen gebe fallen der Ausschuss für Soziales, Wohnungswesen, Demografie und Gleichstellung von Frau und Mann (ASWDG) sowie der Planungsausschuss im Februar aus, die nächsten Sitzungen folgen im März – nach dann jeweils viermonatiger Sitzungspause. Stadt GL

Das bib International College und die FHDW starten eine Kooperation: Schüler:innen mit einem mittleren Schulabschluss können ab Oktober auf dem Campus in Bergisch Gladbach einen Bachelor-Abschluss in erwerben, ohne Umweg über ein Gymnasium, in nur vier Jahren. in-gl.de

Die Kita St. Laurentius erhält vom Bundesfamilienministerium 25.000 Euro für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann-Josef-Tebroke. Per Mail

Corona Spezial

515 weitere Fälle weist das RKI für Rhein-Berg aus, die offizielle Inzidenz geht damit weiter von 908 auf 891 zurück. Der Wert ist wenig aussagekräftig, weil das Lagezentrum nach wie vor im Rückstand ist. Von den 515 Fällen wurden nur 37 auf den gestrigen Donnerstag gebucht, aber 471 für Dienstag nachgemeldet. Die reale Inzidenz liegt stabil über 1000, den bisherigen Spitzenwert erreichte sie am Montag mit 1184. in-gl.de/Liveblog

Den Wechsel von Schnell- auf PCR-Pooltests in den Kitas hat der Kreis bereits am 17. Januar vollzogen und hält vorerst auch daran fest. Ob und wann die Stadt Bergisch Gladbach nachzieht ist nach wie vor offen. in-gl.de/Liveblog

Eine erste Selbsthilfegruppe für Long Covid-Betroffene im Kreis gründet sich in Overath-Untereschbach. in-gl.de

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Zwei weitere Kitas unter Quarantäne
  • Zahl der Corona-Patienten unverändert

Bergische Köpfe

Frank Stein und Lutz Urbach, Bürgermeister und Ex-Bürgermeister, sprachen sich bei einer Veranstaltung zum internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust in der Kirche zum Heilsbrunnen gegen jede Form von Antisemitismus und Rassismus aus. KSTA*

Walborg Schröder (88) berichet vor Schüler:innen der IGP von ihrer Jugend im Nationalsozialismus. Zum Friedenstag beschäftigten sie sich in 25 Workshopf Friedenstags – diesmal mit 25 Workshops mit dem Thema „27. Januar, Auschwitz-Gedenktag. Erinnern und in die Zukunft schauen“. KSTA*

Bernhard Wolf, Inhaber von Optik Wolf in Bensberg, stellt eine technische Innovation vor, die sehbehinderten Menschen den Alltag erheblich erleichtert. Die kleine Hightech-Kamera „OrCam“ wird an der Brillenfassung befestigt, liest Texte vor, erkennt Gesichter, Farben und Produkte und teilt dies per Sprachausgabe mit. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Jacqueline Hans: Wohin mit meinem Geld?
Claudia Rottländer: Was sich bei der Entgeltumwandlung ändert
Birgit Lingmann + Pia Patt: Packende Bücher für das neue Lesejahr

Die lieben Nachbarn

In Rösrath beklagen die Oppositonsfraktionen SPD, Fors-Park, FDP und Linke, dass Bürgermeisterin Bondina Schulze (Grüne) sie zu wenig informieren. KSTA*

Das könnte Sie interessieren

Eine Reise durch Osteuropa verspricht das Galeriekonzert der Musikschule in der Villa Zanders. Die Cellistin Sonja Asselhofen und die Pianistin Anna Seropian führen durch Werke voll tiefer Melancholie, wilder Rhythmen, archaisch geprägtem Gesang und ironischer Brechungen. in-gl.de   

Die Wanderfreunde haben für den Februar ein winterliches Wanderprogramm geschnürt. in-gl.de

LivingNextDoor freuen sich, dass sie „wieder hier“ sind. Und spielen im Himmel un Ääd live Pop und Rock. in-gl.de

Im Bilderbuchkino „Lach mal, kleiner Schmollmops“ versuchen die Tiere, den schlecht gelaunten Mops zum Lachen zu bringen. in-gl.de

Meistgeklickt: Immer unter Strom – aus dem Alltag einer MTW

Das Wetter: Viele Wolken, etwas Sonne; 6/2 Grad

Die Blitzer: Asselborner Weg, Ommerbornstraße, Franz-Heider-Straße

Für gründliche Leser: Alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

27.1. Volkskrankheit Depression, Medizindialog, EVK 
27.1. 11:00 Lasst mich ich selbst sein, Anne-Frank-Ausstellung, NMG 
27.1. 15:00 Kunstgenuss, Kaffee und Kuchen, Villa Zanders
27.1. 18:00 Deutsch-jüdische Söhne des Musikalischen Abendlandes, AMG
28.1. 20:00 Über das Leben, Galeriekonzert, Villa Zanders 
29.1. 8:30 Tag der offenen Tür, Gymnasium Herkenrath 
29.1. 9:30 Geburtsvorbereitung für Paare, EVK
29.1. 10:00 Nordic Walking, Diepeschrather Mühle
29.1. 19:30 Wieder hier, Konzert, Himmel un Ääd 
30.1. 11:00 Finissage Ausst. Peter Tollens, Villa Zanders
30.1. 16:00 Schiffe versenken, Theas abgesagt

Aktuelle Ausstellungen

Otto Nemitz – Malerei wird Raum, Villa Zanders (bis 20.2.)
Inbetween: mitten im Leben, Zeltkirche Kippekausen (bis 20.2.)
Peter Tollens – something to live for, Villa Zanders (bis 30.1.)
Kunst zum Jahreswechsel, Kunstkabinett Partout (bis 26.2.)
Gesa Lange – Filament, Villa Zanders (bis 6.3.)
Neonrot -Bilder von Kai „Semor“ Niederhausen, Kardinal-Schulte-Haus (bis 30.4.)
Zusammenhalt in Vielfalt, Jüdischer Alltag, Kirche zum Heilsbrunnen(bis 6.2.22)
Lasst mich ich selbst sein, Anne Frank, Nelson-Mandela-Gesamtschule (27.1. bis 17.2.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Impressionen, Gemälde von Doris Dorff, Himmel un Ääd, (bis 19.2.22)
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.22)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Alle weiteren Termine finden Sie hier! Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Thomas Cüpper in der Fledermaus: „Ech mache de kölsche Höppekrad!“

Thomas Cüpper ist als „Et Klimpermännche“ eine feste Größe im traditionellen Karneval. In der bergischen Operette „Die Fledermaus“, die Ende Mai im Bergischen Löwen zu sehen ist, gibt er nun den Frosch. Die Besetzung der Rolle mit humoresken, lokalen Charakteren ist eine Tradition. Cüpper, so viel ist klar, wird dem Frosch eine ganz eigene Prägung…

Landtagswahl: Die lokalen Kandidat:innen im direkten Vergleich

Der digitale Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung gehört zur gründlichen Vorbereitung einer Wahlentscheidung, er geht aber nicht auf die lokale Ebene runter. Daher hat das Bürgerportal zur Landtagswahl in NRW wieder einen analogen Wahl-O-Mat gebaut. Der macht es Ihnen einfach, die inhaltlichen Schwerpunkte aller acht Direktkanidat:innen zu vergleichen.

Nach der Flucht aus der Ukraine: „Wir wissen nicht, wie es hier läuft“

Das Leben gerettet, aber was ist mit der Existenz? Über verschiedene Etappen landet Familie Aziz/Zouaoui aus Kiew in Bergisch Gladbach. Während Mutter Ghada Aziz die Zukunft vor allem der Kinder in Deutschland sieht hadert Vater Ahmed Zouaoui mit seinem Schicksal. Er ist Geschäftsmann, will zurück in sein Unternehmen in Kiew. Eine Existenzgründung in Deutschland? Das…

Neue Option für Stadthaus: AOK-Gebäude an der Bensberger Straße

Der Plan, das neue Stadthaus auf der RheinBerg Passage am Bahnhof zu platzieren, hat sich in vergaberechtlichen Problemen verheddert. Doch nun ist eine neue Option aufgetaucht: Das weitläufige Gebäude der AOK Rheinland an der Bensberger Straße steht zur Miete bereit. Eine Option, die laut Stadtverwaltung preiswerter und auch noch schneller umsetzbar sein könnte als alle…

Kreis Rhein-Berg beendet Arbeit des Corona-Krisenstabs

Nach zwei Jahren und zwei Monaten stellt der Krisenstab des Rheinisch-Bergischen Kreises seine Arbeit bei der Pandemie-Bekämpfung ein. Zwar sei Corona nicht vorbei. Aber das Gesundheitsamt könne die restlichen Aufgaben nun mit den normalen Strukturen bewältigen – und sich gleichzeitig auf neue Herausforderungen einstellen.

Für den Bachelor nach Beit Jala: „Ich nehme so vieles mit nach Hause“

Als Zwölfjährige unternahm Joline Kemp mit der IGP ihre erste Reise nach Beit Jala. Das Ziel damals war ein Theater-Workshop mit palästinensischen und israelischen Schülern. Jetzt reiste die heute 24-Jährige erneut in die palästinensische Partnerstadt: als angehende Ergotherapeutin, mit Laptop und Lehrbüchern im Gepäck. Bei einem Studienpraktikum in der Behinderteneinrichtung Lifegate sammelte sie Stoff für ihre…

Jugendarbeit Digital: Sicher in den Sozialen Medien

Sie kann einschüchternd wirken, Die Welt von TikTok, Instagram und Snapshat. Für Kinder und Jugendliche, die sich darin bewegen, aber auch für Jugendsozialarbeiter. Daher haben sich alle sechs Bergisch Gladbacher Jugendzentren zum Projekt „JuDi – Jugendarbeit Digital“ zusammengetan. So machen sie sich selbst und die Kinder und Jugendlichen fit für die Herausforderungen und Möglichkeiten, die in den Sozialen Medien liegen.

Klaus Farber: Der Mann des Dialogs

Seit sechs Jahrzehnten macht sich Klaus Farber für Austausch und Integration stark, über die Grenzen von Religion und Herkunft hinweg. Er organisiert „Reisen gegen das Vergessen“, gründete den Integrationsrat, hat die Partnerschaft mit Pszczyna neu belegt, und vieles mehr. Dafür wurde er jetzt mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.