Achim Dehmel. Foto: Heilsbrunnen

Mit einem feierlichen Gottesdienst wird Achim Dehmel am Samstag in der Kirche zum Heilsbrunnen in den Ruhestand verabschiedet. 32 Jahre hat er als Pfarrer die evangelische Gemeinde in Hebborn in all ihren Facetten gestaltet – vom Kirchenbau über die Jugendarbeit und eine kraftvolle Verkündigung bis hin zur Etablierung moderner Gottesdienste.

Am Samstag wird die Superintendentin des Kirchenkreises Köln Rechtsrheinisch, Andrea Vogel, Pfarrer Achim Dehmel (65) von seinen geistlichen Ämtern entpflichten und in den Ruhestand entlassen. In seiner bisherigen Wirkungsstätte, der Kirche zum Heilsbrunnen, Hebborn, endet damit die 32jährige Dienstzeit des geistlichen und gestalterischen Wirkens des evangelischen Theologen in Bergisch Gladbach.

Innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Bergisch Gladbach war der Pfarrstelleninhaber des 4. Gemeindebezirks als Wegbereiter moderner Gottesdienste bekannt, die ausdrücklich auch nicht-Insider in das lebendige Gemeindezentrum einladen. Mit jungen Bands, Formaten für alle Altersgruppen, gemeinsamem Essen, einer eigenen Jugendarbeit und nicht zuletzt der Kraft seiner Verkündigung war „der Heilsbrunnen“ durch ihn weit über das Hebborner Wohngebiet hinaus bekannt geworden.

„Es war mir ein beständiges Anliegen, damit die Weitergabe des Evangeliums und einen erfüllenden Glauben zu ermöglichen“, sagt Dehmel. Bei Erweiterungsbauten des Kirchenkomplexes aus den 80er Jahren, wie der Kita, und den Jugendräumen, legte Pfarrer Dehmel gerne selbst mit Hand an, um Ehrenamtliche für die Mithilfe zu gewinnen.

In Bezirk und Gemeinde gestaltete er vieles Grundlegende, ermutigte eine vielseitige ehrenamtliche Mitarbeiterschaft und engagierte sich unter anderem für den deutsch-israelischen Austausch im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Ganey Tikva. Als Diakonin stand ihm mit seiner Frau Barbara eine kompetente und engagierte Partnerin in der Gemeinde zur Seite. 

Unter Teilnahme wichtiger Repräsentanten und Repräsentantinnen aus Kirche, Gesellschaft, Verwaltung und Politik wird Pfarrer Achim Dehmel nach 32 Dienstjahren in einem feierlichen Gottesdienst entpflichtet. So wie es unter Coronabedingungen möglich ist, werden Weggefährten und -gefährtinnen musikalisch und geistlich einen würdigen Rahmen für diesen großen Abschied schaffen. 

Dokumentation

In einer Sonderausgabe des blicken Achim und Barbara Dehmel sowie viele ihrer Weggefährten auf die 32 Jahre im Heilsbrunnen zurück.

Heilsbrunnen

Die Kirche zum Heilsbrunnen ist der Mittelpunkt des vierten Pfarrbezirkes der Evangelischen Kirchengemeinde Bergisch Gladbach und zuständig für BGL-Hebborn, Nussbaum, Voiswinkel, Eikamp, das Scherfbachtal und die Ortschaften dazwischen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.