Katrin Kratz, Yoga-Lehrerin aus Bergisch Gladbach, setzt sich mit einer ungewöhnlichen Aktion für Geflüchtete der Ukraine-Krise ein. Sie bietet einen Online-Yogakurs zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe an. Der Kurs ist offen für alle, auch Anfänger sind herzlich eingeladen.

Kommenden Sonntag, 6. März, startet Katrin Kratz um 10 Uhr einen besonderen Yogakurs. Er findet online statt. Und ist offen für alle, die sich für Yoga interessieren und die Spendenaktion zugunsten der Ukraine-UNO-Flüchtlingshilfe unterstützen wollen.

Per Facebook hat die Yoga-Lehrerin dazu aufgerufen und freut sich auf viele Teilnehmer:innen. „Je mehr mitmachen, desto besser!“ Auch Einsteiger sind herzlich eingeladen, „der Kurs ist ruhig gehalten und für Anfänger geeignet“, so Kratz.

Yogakurs für die UNO-Flüchtlingshilfe zugunsten der Ukraine
Wann: Sonntag 6. März, 10.00 bis 11.00 Uhr
Wie: Online unter diesem Zoom-Link
Spende per Paypal: katikratz-yoga@web.de 
Spende per Überweisung: Katrin Kratz, N26, DE47 1001 1001 2622 4466 39
Kontakt: katikratz-yoga@web.de, mobil 0152-53875935

Interessent:innen benötigen lediglich eine Matte, gemütliche Kleidung und einen kostenlosen Zoom-Zugang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Yoga und Spenden – darin hat Katrin Kratz Erfahrung: So richtete sie bereits eine Spendenaktion für die Opfer der Ahrhochwassers in Mayschoß aus. „Damals sind knapp 700 Euro zusammengekommen“, sagt sie. Es sei auch bereits vorgekommen dass Menschen spenden würden ohne am Yogakurs teilzunehmen.

Katrin Kratz sammelte bereits für die Flutopfer des Ahrhochwassers Spenden mit einem Online-Yogakurs

Die Idee dahinter: Das Wort Yoga kann auch als Verbundenheit übersetzt werden, also das Gegenteil von getrennt sein. Yoga geht davon aus, daß wir alle eins sind. Da ist es meines Erachtens naheliegend, diese alte Praxis für Solidarität zu nutzen“, erklärt die Yogalehrerin aus Bergisch Gladbach. 

Ob es bei dem einen Kurs am Sonntag bleiben wird ist abzuwarten: Laut Kratz werde es angesichts der zahlreichen traurigen Anlässe vielleicht weitere ähnliche Spendenaktionen geben. 

Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.