(v.l.n.r.): Manfred Habrunner, Rudolf Conrads, Beate Ruland, Monika Auerswald, Dunja Brala, Frank Stein, Evelyn Timm, Werner Esser und Hans Mettig; Foto: AWO Rhein-Oberberg.

Bereits im Herbst hat das AWO Familienzentrum „Kunterbunt“ die Zertifizierung als „Familenzentrum NRW“ erhalten. Coronabedingt konnte dieses Ereignis jedoch nicht gefeiert werden, jetzt wurde nachgefeiert. Mit vielen Gästen und Zusicherungen für Unterstützung der Zukunftspläne.

„Morgens wird sich hier getroffen und der ganze Tag besprochen. Basteln, malen, turnen, singen, so können wir den Tag verbringen. Und wir wollen auch was lernen, Rücksicht nehmen, sprechen, teilen, damit dieser Tag gelingt, jeder jedem Freude bringt“, sangen die Kinder des AWO Familienzentrums „Kunterbunt“ zur Begrüßung der Gäste. Denn am Mittwoch, 6. April 2022, war es endlich soweit: Die Einrichtung in Bergisch Gladbach konnte nun endlich die erfolgreiche Zertifizierung als „Familienzentrum NRW“ nachfeiern, die im Herbst 2021 verliehen wurde.

Das Gütesiegel wird an Einrichtungen vergeben, in denen die Förderung der Kinder mit der Unterstützung der Familien einhergeht. Die Einrichtungsleitung Dunja Brala dankte in ihrer Ansprache den insgesamt 27 Kooperationspartnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, den Mitarbeitenden des Jugendamtes Bergisch Gladbach für die großartige Unterstützung, vor allem aber ihren Mitarbeitenden, die die Umstrukturierung mit viel Engagement begleitet haben und zusätzlich zu dem vielfältigen Angebot der Einrichtung beitragen.

Das Team hat sich in verschiedenen Bereichen weitergebildet:

  • Heilpädagogische und bewegungspädagogische Zusatzausbildung,
  • Fachkraft im Kinderschutz,
  • MINT („Haus der kleinen Forscher“),
  • TAFF-Elternkurse,
  • Fachkraft im Bundesprogramm Sprachkita,
  • Zusatzqualifikation Psychomotorik,
  • Elternbegleiterin und Multiplikatorin für Partizipation nach der Kinderstube der
  • Demokratie.

Im nächsten Jahr wird das Thema „Beteiligung von Kindern und Wahrung deren Rechte“ in der Einrichtung in den Mittelpunkt rücken. Dafür wurden bereits sechs kleine Delegierte gewählt.

Auch die Kreisvorsitzende der AWO Beate Ruland und der Bürgermeister Frank Stein richteten Grußworte an die Gäste und gratulierten der Einrichtung von ganzem Herzen zu diesem besonderen Erfolg. Die Zertifizierung zu einem offenen Familienzentrum unter erschwerten Corona-Bedingungen geschafft zu haben, sei eine besondere Leistung, erklärte Beate Ruland stolz.

Bürgermeister Frank Stein beschrieb die Einrichtung als „Stütze der Stadtgesellschaft, gerade in einer Zeit, in der Familien und Kinder besonders belastet seien“. Die AWO leiste einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Kinder als selbstständige und glückliche Menschen in ihr Leben gehen können.

Als krönenden Abschluss der Feier beglückwünschten Manfred Habrunner und Rudolf Conrads die Einrichtung und verkündeten, dass der Rotary Club Bergisch Gladbach seine Unterstützung des Programms „Haus der kleinen Forscher“ im Familienzentrum „Kunterbunt“ verlängern werde.

Zur Gratulation übergab Manfred Habrunner zur großen Freude der Kinder einen Rucksack der Firma BELKAW mit einigen Geschenken, darunter Kreide, die für kreative Werke rund um das AWO Familienzentrum genutzt werden kann sowie Reflektoren für die Taschen der Kita-Kinder. Der AWO Kreisverband Rhein-Oberberg e.V. dankt von Herzen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.