Corvin Schmitz und Kian-Yu Oei; Foto: Daniel Winkelmann

Bei den Spielen am Wochenende in Beuel gewannen drei Team-Mitglieder des TV Refrath die Deutsche Meisterschaft: im Herreneinzel, im Damen- und im Herrendoppel. Nun strebt der Verein am kommenden Wochenende die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft bei den U15 und U19 an.

Der TV Refrath hat drei neue Deutsche Meister. In der Juniorenklasse U22 holten sich Kian-Yu Oei (Herreneinzel), Selin Hübsch (Damendoppel) und Nikolaj Stupplich (Herrendoppel) am Wochenende in Beuel den nationalen Meistertitel U22.

Hinzu kamen zwei weitere Finalteilnahmen: Im Herreneinzel war es Corvin Schmitz, der ein überragendes Turnier spielte und erst im Endspiel mit Vereinskollegen Oei seinen Meister fand. Ebenfalls den zweiten Platz holte sich die erst 16-jährige Selin Hübsch im Dameneinzel. Für sie war die erfolgreichste Spielerin der 2.Liga Süd, Mareike Bittner aus Hofheim, am Sonntag noch etwas zu stark.

Zu überzeugen wussten auch Bennet Peters/Marcello Kausemann im Doppel sowie Peters im Einzel. Stark verbessert zeigte sich Christian Rocholl im Einzel und Doppel und auch der erst 16-jährige Julian Strack machte seine Sache wirklich gut.

Coach Daniel Winkelmann zeigte sich überaus zufrieden mit den gezeigten Leistungen: „Nur das Doppel von Bennet und Marcello verlief unglücklich, ansonsten war ich wirklich sehr zufrieden“.

TV Refrath U15 und U19; Foto: Arnd Iffland

TV Refrath geht auf Titeljagd

In der schon über 50 Jahre alten Geschichte der Deutschen Nachwuchsmannschaftsmeisterschaften gab es erst zwei Vereine, die in ein und demselben Jahr die Titel bei den Schülern und bei der Jugend gewinnen konnten. Nach dem TTC Brauweiler im Jahr 1986 gelang dies nur dem 1.BC Beuel im Jahr 2015.

Nun möchte der TV Refrath der „Dritte im Bunde“ werden und bei den nationalen Titelkämpfen am kommenden Wochenende in Mülheim versuchen, Deutscher Mannschaftsmeister U15 und U19 zu werden.

Heinz Kelzenberg: „Wir sind aller Voraussicht nach in beiden Wettbewerben an Eins gesetzt, so dass jedes andere Ziel wohl zu bescheiden wäre“. Nach dem etwas enttäuschenden 5.Platz der Bundesligamannschaft in diesem Jahr wäre die DMM U15 und U19 eine passende Gelegenheit, einen oder zwei Titel nach Refrath zu holen.

Dies gelang in U15 in der Vereinsgeschichte noch nie, einmal holte man den Vizetitel und dreimal Bronze. Die beiden Deutschen Meistertitel in U19 holte der TV Refrath in den Jahren 2010 und 2013, je ein weiteres Mal kam man auf die Plätze 2 und 3.

Die größten Widersacher kommen auch in diesem Jahr einmal mehr vom 1.BC Beuel, zweifacher Gegner bei den Westdeutschen Meisterschaften Ende März, wo der TV Refrath in beiden Endspielen die Oberhand behielt.

In U19 kommt ein weiteres starkes Team vom Horner TV Hamburg und in U15 heißen die Mitfavoriten TV Hofheim (Hessen) und SV Harkenbleck (Niedersachsen).

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.