Das Ensemble TheaterWeltenErschaffen hat einen Hang zum Absurden und allem, was aus dem Rahmen fällt. Für das Sommerloch inszeniert es eine Komödie mit dem Titel „Menschen sind komische Leute“, die im Theas Theater zu sehen ist

Das kleine Ensemble der freien Amateurtheatergruppe TheaterWeltenErschaffen spielt am letzten Ferientag und am ersten Tag nach den Ferien, also am 9. und 10. August, jeweils um 20 Uhr im THEAS Theater eine Collage aus Rezitation, Erzählungen, Liedern und Szenen von HD Haun mit dem viel verheißenden Titel: „Menschen sind komische Leute“.

Es ist dies ein vergnügliches Stück, so launig wie ein wohltemperierter Sommerabend, so leicht wie eine erfrischende Brise und so spritzig wie kühles Britzelwasser.

TheaterWeltenErschaffen hatte immer schon ein Faible für’s Absurde, Abgedrehte und eine Schwäche für die Unvollkommenen, die Skurrilen und Verrückten und alle anderen aus dem Rahmen Gefallenen.

In der kleinen Sommerkomödie widmet man sich ein paar ganz besonders komischen Exemplaren: z.B. dem Fehlredner, der Mondkusine, dem verstorbenen Irren sowie der Frau, die den Tisch mit einem Teppich und den Teppich mit einem Schrank vertauschte. Mit von der Partie ist auch der Mann, der den kompletten Zugfahrplan auswendig beherrscht sowie die Frau, die gar nichts mehr wissen will.

Elias Canetti, Günter Bruno Fuchs und Peter Bichsel halfen erfreulicherweise, diese Figuren aufzufinden.

Karten kosten 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) – Reservierungen nur über info@tweev.de oder 02202 250837.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Heinz-D. Haun

ist Theatermacher und Theaterpädagoge.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.