Der Altenberger-Dom-Straße Dom ist einer der Schauplätze des Kultursommers, hier wird das Festival am Samstag eröffnet. Foto: Thomas Merkenich

In der Pandemie war es um den Altenberger Kultursommer recht still geworden. Doch in diesem Jahr kommt die Wende: Der Trägerverein hat einen neuen Vorstand gewählt, der ein sehr attraktives Programm auf die Beine gestellt hat. Die Highlights sind sechs Konzerte an drei Spielstätten.

Der Altenberger Kultursommer ist wieder zurück: Am 13. August startet das Musikfestival in Altenberg und Odenthal zu einer neuen Ausgabe und möchte „einen Neustart nach dem schmerzlichen Stillstand der Pandemie wagen“, so Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, 1. Vorsitzender des neu gewählten Vorstandes Förderverein Kultursommer Odenthal-Altenberg e.V.

+ Anzeige +

Mit sechs Konzerten an drei Spielstätten will das Festival das kulturelle Angebot in der Region durch ein spannendes Programm bereichern. „Es setzt auf großes Können und hohe Qualität der Künstlerinnen und Künstler mit einerseits berühmten Werken und andererseits anspruchsvollen, aber auch unterhaltenden Programmen, die für jeden Konzertliebhaber mit Besonderheiten aufwarten.“, erläutert Werner Ehrhardt, Künstlerischer Leiter Altenberger Kultursommer, das Programm.

Konzertübersicht

Samstag, 13. August, 20 Uhr: Eröffnungskonzert.
Das Festival im Altenberger Dom mit einem festlichen Konzert zur Eröffnung. Werner Ehrhardt selber wird am Pult stehen und sein Orchester l’arte del mondo dirigieren. Neben Sinfonien von Pergolesi und Haydn erklingt unter anderem die Motette „Exsultate, jubilate“ des jungen Mozart – im August präsentiert von Marianna Herzig, Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbs Rheinberg 2022.

Am folgenden Wochenende ist das Festival zu Gast an einer neuen Spielstätte – dem Küchenhof des Altenberger Hofes gegenüber des Doms. In der intimen Atmosphäre dieses Vierseitenhofes werden zwei Open Air-Konzerte geboten, die in einem angenehmen Kontrast zu den altehrwürdigen Gemäuern stehen:

Am Samstagabend, 20. August, 19 Uhr: Duo Amabile
Die beiden jungen Musikerinnen entführen ihre Zuhörer mit der überraschend klangreichen Besetzung Klarinette / Akkordeon auf eine musikalische Weltreise.

Am Sonntagmorgen, 21. August, 11:30 Uhr: Florian Ross Trio
Das Florian Ross Trio lädt zu einer Jazz-Matinee ein. Florian Ross, der 2021 den Deutschen Jazzpreis in der Kategorie „Komposition“ gewann, bietet mit seiner Musik eine dynamische, klangvolle und zugleich zugängliche Spielart der aktuellen Jazzszene.

Sonntag, 18. September, 17 Uhr: Isan Enders, Kammermusik
Für alle Liebhaber geistvoller Kammermusik ist das folgende Konzert in der Kirche St. Pankratius in Odenthal. Der grandiose Cellist und erfahrene Kammermusiker Isang Enders – absoluter Shooting-Star – hat ein spannendes Programm zusammengestellt, das bekannte und unbekannte Werke der Bach-Familie für Cello und Cembalo kombiniert. Begleitet wird er von der durch die „Johannespassion en miniature“ bekannte Cembalistin Elina Albach. Beide Instrumente vereint erschaffen einen Klang, der für diese wunderbare romanische Kirche wie gemacht scheint.

Mittwoch 21. September, 20 Uhr: Bamberger Symphoniker
„Es ist wie ein Sechser im Lotto, die Bamberger Symphoniker mit einem solchen Programm für den Altenberger Dom gewinnen zu können. Dieses Konzert sollte sich niemand entgehen lassen.“, so Professor Dr. Franz Willnauer, Gründer und langjähriger Leiter des Altenberger Kultursommers. Die Bamberger Symphoniker – das wohl führende deutsche Orchester des romantischen Repertoires – spielen im Dom unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jakub Hrůša Bruckners hochromantische, groß besetzte neunte Sinfonie . Ein Klangbad absoluter Qualität!

Freitag 21. Oktober, 20 Uhr: Bayer Philharmoniker
Beendet wird das Festival von einem dritten Konzert im Altenberger Dom – und einem weiteren Meisterwerk der Musikgeschichte: Beethovens neunte Sinfonie wird gespielt von den Bayer Philharmonikern unter der Leitung ihrer jungen israelischen Dirigentin Bar Avni. Fulminanter Abschluss eines spannenden Festivals!

Ticket-Vorverkauf

Karten für alle Konzerte des Festivals sind erhältlich über die Homepage des Altenberger Kultursommers und des Ticketservice Bergisch-Live.de sowie persönlich an folgenden Vorverkaufsstellen: Schreibwaren Polito Odenthal, Schreibwaren Polito Bergisch-Gladbach, Altenberger Dom-Laden

Das komplette Programm zum Download

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.