Foto: Helga Niekammer

Nach zwei Jahren ohne Zirkus-Workshop war die Freude in der Kreativitätsschule groß, als wieder das rotblaue Zirkuszelt aufgebaut wurde. 80 Kinder konnten in den Sommerferien Kunststücke erlernen und am Ende der Workshops in zwei ausgebuchten Vorstellungen zeigen, was sie können.

Olivia, Joel, Maya, Leonardo und Tom gehören zu der Gruppe von 80 Kindern und Jugendlichen verschiedenster Nationalitäten und Altersgruppen, die in den Sommerferien 2022 mit Freude und Fleiß für die Aufführung im Circus ZappZarap ein buntes Programm erarbeitet haben.

+ Anzeige +

Bei einer flotten Generalprobe und zwei komplett ausgebuchten Vorführungen zeigten alle, was sie im Verlauf einer Woche für „Manege frei“ erlernt hatten, an Kunststücken umsetzen konnten.

Nach 2 Jahren pandemiebedingt ausgefallenem Zirkus-Workshop war die Freude in der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach (KREA) groß, dass endlich wieder das rote/blaue Zirkuszelt das historische Schulgelände an der Wolfsmaar schmückte und viele Aktivitäten im Mittelpunkt des Ferien-Geschehens standen.

Nach einigen tollen und innovativen Sommerferien-Aktionswochen startete unter fachkundiger Anleitung der so beliebte Zirkus-Workshop. Begeistert setzten die Kinder und Jugendlichen ein buntes Programm um. Sie wirbelten durch die Manege, zeigten Zauberkünste, sportliche Aktivitäten mit Seil, Trapez, Bällen. Ebenso mutige Einlagen mit flammendem Feuer, Glas/Nagelbrett, schwebenden Keulen und spaßige Szenen im bunten Clown-Kostüm.

Es gab kräftigen und lang anhaltenden Applaus für die Aufführungen. Und es war spannend, unterhaltsam, farbenfroh und stimmungsvoll, was in der Manege gezeigt wurde. Buntes Lichtspiel, schwebende Tücher, tänzerische Einlagen, balancieren auf dicken Bällen, Seil springen und mehr. Als dies startete stets unter der wachsamen Aufsicht der Betreuer*Innen, die nicht ohne Stolz auf das großartige Ergebnis – in mittlerweile vertrautem Umfeld – blicken.

André Eigenbrod (Leitung Krea): „Die Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V. und der Krea-Jugendclub sind überregional bekannt für ihre besonderen Kultur-Ferien-Angebote, die stets ausgebucht sind. Durch Fördermittel des Landschaftsverband Rheinland LVR/Landesjugendamt und durch die Kooperation mit dem Sozialen Netzwerk Refrath konnten auch besonders Kinder aus Flüchtlingsfamilien – unter anderem auch aus der Ukraine teilnehmen – wunderbar in die Artisten-Workshops integriert werden. So gehen Zusammenhalt, Integration und Gemeinschaft beim KREA- ZIRKUS Hand in Hand.  

image_pdfPDFimage_printDrucken

Helga Niekammer

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.