Foto: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Knapp 10.000 Kilometer sind Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium vergangenen Dienstag bei ihrem Spendenlauf gejoggt. Das entspricht in etwa der Luftlinie zwischen Köln und Taiwan. Die Spenden kommen der Schulverschönerung und sozialen Zwecken zugute.

Den Startschuss für die 760 Teilnehmer:innen gaben die stellvertretende Bürgermeisterin Anna Maria Scheerer und Schulleiter Frank Bäcker am 13. September 2022 um 9.00 Uhr. Die Laufstrecke führte durch den Lerbacher Wald, über einen Rundkurs von zwei Kilometern Länge.

Am Ende addierten sich die zurückgelegten Strecken der Läufer:innen auf 9.620 Kilometern, was etwa der Luftlinie zwischen Köln und Taiwan entspricht.

Bis 50.000 Euro erwartet

Die Kreissparkasse Köln spendet pro zurückgelegten Kiilometer 1 Euro. Hinzu kommen die Spenden, welche die Teilnehmer:innen individuell mit ihren Spendenpaten vereinbart haben.

40.000 bis 50.000 Euro werden nach Angaben der Schule als Spendensumme erwartet.

Die eingenommen Spenden sollen unter anderem für Bewegungsangebote wie Tischtennisplatten und Basketballkörbe sowie die Schulhofsanierung eingesetzt werden.

Die beiden Sportlehrer:innen Katharina Heinz (links) und Piet Beuys (Sportlehrer, 2. von links) organisierten den Spendenlauf, die stellvertretende Bürgermeisterin Anna Maria Scheerer (3. von links) und Schulleiter Frank Bäcker (rechts) gaben den Startschuss, Foto: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Ein Teil des Geldes kommt zudem der Bensberger Suppenküche zugute.

Der Spendenlauf am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium findet alle drei Jahre statt. Beim vergangenen Umlauf erreichten die Sportler eine Spendensumme von 37.000 Euro, die für das grüne Klassenzimmer – ein Outdoor-Klassenszimmer der Schule – verwandt wurden.

Unterstützt wurde der diesjährige Spendenlauf durch das lokale Unternehmen „mika:timing“ mit professioneller Zeitmessung. Das Unternehmen organisiert weltweit Zeitmessungen, z.B. beim New York-Marathon.



image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.