weihnacht_1000x300

Tomás M. Santillán lebt seit seinem ersten Lebensjahr in Bergisch Gladbach Refrath. Er ist lokaler Ansprechpartner für ATTAC, und Specher der Bürgerinitiative "Bürgerinnen und Bürger gegen TTIP - GL", die sich gegen die Freihandelabkommen TTIP & CETA engagiert. Bekannt wurde Tomás M. Santillán durch sein Engagement als Antragsteller des Bürgerentscheid gegen des Cross-Border-Leasing 2003 und seine Kandidaturen als Bürgermeister und für den Landtag NRW. Von 2009-2014 vertrat er DIE LINKE als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Bergisch Gladbach. Seit 2015 ist er fraktionsloses Ratsmitglied für DIE LINKE. und umweltpolitischer Sprecher der LINKSFRAKTION im Landschaftverband Rheinland (LVR). Lokal ist er für die DIE LINKE Basisgruppe "Kommunalpolitik" Bergisch Gladbach aktiv und engagiert sich in unabhängigen Intiativen und lokalen Bürgerprojekten.

3 Kommentare zu “Unsere Gedanken sind bei den Opfern!”

  1. Ercan

    Wo ist denn jetzt die Atomlobby hin?

    E.on-Chef Johannes Teyssen, Umweltminister Norbert Röttgen, Bundeskanzlerin Angela Merkel und RWE-Chef Jürgen Großmann besichtigen das Atomkraftwerk Emsland
    „Jürgen Großmann freut sich im Stillen, öffentlich hält er sich vornehm zurück. Denn Lobbyerfolge zu feiern ist auf der politischen Bühne in etwa so wie Nachtreten im Sport. “Unser gemeinsamer Appell sollte ein Beitrag zur Versachlichung der teilweise sehr emotional geführten Diskussion sein”, sagt E.on-Chef Johannes Teyssen dem Handelsblatt. Er hatte zusammen mit Großmann Druck auf die Regierung ausgeübt. Als Gewinner mag er sich nicht bezeichnen, zumindest nicht öffentlich. Understatement ist die Tugend der Sieger“

    Dieser treffen ist nicht lang her, das ist Lobbyismus auf kosten der Umwelt und tausendfaches Menschenleid.
    Es geht immer um die fette Beute, wie viel an spenden hat Frau Merkel und Herr Röttgen den bekommen.
    Herr Röttgen, der Sunnyboy ist der falsche Mann für das Amt.
    Bei jeder Katastrophe strahlt er.

  2. J. Schiefer

    Die aktuellen Ereignisse in Japan beweisen, das es mit der Sicherheit von Atomreaktoren nicht weit her ist. Hört man die Berichte in Medien und Kommentare aus der Politik, so wird hier von einer Jahrhundertkatastrophe gesprochen. Macht man sich bewußt, das es die zivile Nutzung von Kernreaktoren erst seit 57 Jahren gibt (1954 erstes Kenrkraftwerk in der UDSSR), seitdem jedoch schon 3 große Unfälle passierten (Harrisbrug, Tschernobyl, Fukushima), so ist der Ausdruck Jahrhundertkatastrophe wohl nicht mehr anwendbar.
    Hinzu kommt bis heute die nicht zu beantwortende Frage, was mit den Tonnen von Atommüll passiert, die in behelfsmäßigen Zwischenlagern vor sich hin dümpeln.
    Zwar ist es sicher unrealistisch, von Heute auf Morgen sämtliche Raktoren still zu legen, die Politik sollte sich aber schnellstmöglich darauf einstellen, erneuerbare Energieen zu fördern und die Forschung und Technik in diesem Segment voran zu treiben.

  3. Tomas M. Santillan

    Ergänzend zu der Resolution hier der Aufruf zur Mahnwacher in Bergisch Gladbach:

    Aufruf zur Mahnwache Bergisch Gladbach,
    Montag, 21.3.2011 -18.00 – 18.30 Uhr, Markt,
    Konrad-Adenauer Platz.

    * Bundesweit Mahnwachen für den Atomausstieg *
    * Fukushima ist überall – Atomausstieg jetzt! *

    In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir dazu auf, am *Montag, 21. März, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr* in Bergisch Gladbach, Markt an der Mahnwache teilzunehmen

    Am Montag, 14. März, haben bereits in über 450 Orten bundesweit Mahnwachen stattgefunden, an denen mehr als 110.000 Menschen teilnahmen. Wir wollen jetzt weiter Druck auf die Regierung ausüben, sofort aus der Atomenergie auszusteigen!

    ** Bitte diesen Aufruf an möglichst viele Bergisch Gladbacher weiterleiten! **

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

grafik_300x200_azubis

Newsletter: „Der Tag in BGL“

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung   Strothmann Logo 20jahre 300   schloss-apotheke-versand

Partner

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
banner mobile nachbarn schildgen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100

Twitter