Die Pfarrgemeinde St. Laurentius trauert um ihren früheren Pfarrer Leo Meiß. Wir dokumentieren seinen Lebenslauf, wie er in der Traueranzeige von St. Laurentius aufgezeichnet wurde:

Nach Kaplansjahren in Köln-Holweide ist er 1968 Kaplan in der Pfarrgemeinde St. Laurentius geworden und hat recht bald auch die Vermögensverwaltung übernommen. 1971 wurde er Pfarrer von St. Laurentius und 1985 zusätzlich Pfarrer von St. Marien in Gronau. Mit der Gründung des Pfarrverbandes Bergisch Gladbach-Mitte im Jahre 2000 wurde er auch dessen Leiter. Darüber hinaus war von 1974 bis 1980 Kreisdechant des Kreisdekanates Rheinisch-Bergischer Kreis. Zum Jahresende 2001 trat er in den Ruhestand und kehrte in seinen Heimatort Marienheide zurück.

Monsignore Leo Meiß hat sich in vielfältiger Weise um die Pfarreien St. Laurentius und St. Marien, den Pfarrverband und das Kreisdekanat mit all seinen Institutionen und Gruppierungen verdient gemacht.

Er hat auf allen Ebenen Menschen begleitet, Projekte initiiert und zur Sicherung der Ressourcen zukunftsorientiert beigetragen. Sein überzeugender priesterlicher Dienst war vielen in unseren Gemeinden und im Kreisdekanat ein Vorbild und Halt für das eigene Leben.

Die Totenvesper ist am Montag, dem 14. Juni 2010 um 18.30 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung, Klosterstraße 6 in Marienheide.
Das Auferstehungsamt wird für ihn am Dienstag, dem 15. Juni 2010 um 11.00 Uhr in der St. Montfortkirche,
Hauptstraße 63 in Marienheide gefeiert; anschließend findet die Beisetzung auf dem alten Friedhof statt.
Die Gemeinde St. Laurentius gedenkt seiner in der Hl. Messe am Sonntag, dem 27. Juni 2010 um 11.30 Uhr in St. Laurentius.

Weitere Informationen:

Nachruf in der BLZ

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.