Landesregierung stoppt Modernisierung der Straßenlaternen
Sieben Jahren lang hatte die Stadtverwaltung den Plan gehegt, die rund 10.000 völlig veralteten Straßenlaternen komplett gegen moderen Lampen auszutauschen. Weil das Strom und teure Wartung spart hätten sich die hohen Ausgaben angeblich vom ersten Tag an gelohnt. Doch unter den Regeln des Nothaushaltes muss eine solche Investition (rund 10 Mio. Euro) in Düsseldorf genehmigt werden – aber obwohl die Beamten im Innenminsterium intensiv bearbeitet worden waren sagten sie jetzt nein. Damit hat die Stadt ein weiteres Problem – denn die alten Lampen sind schon lange nicht mehr repariert worden, da hat sich einiges aufgestaut.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Berichte über das Projekt “Straßenlaternen”

Der Stadtkulturgarten ist tot – es leben Stadtkulturgarten
Der Plan, mit einem neuen “Stadtgarten” im Rahmen der Regionale 2010 eine Verbindun zwischen Quirlsberg und Marienberg zu schaffen, ist längst dem Sparzwang zum Opfer gefallen. Doch still und leise hat die Stadtverwaltung weiter an der Planung gearbeitet. Begründung: auch wenn in den klammen Zeiten jetzt nichts gehe müsse man doch vorbereitet sein, wenn wieder Geld in den Kassen sei. Welch Optimismus – der bei den großen Fraktionen im Planungsausschuss aber nicht auf Gegenliebe stieß.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Berichte über die Regionale 2010 und die Finanznot der Stadt

Stadtbaurat eröffnet Dialog über Stadtplanung
Mit einer Zukunftsmesse im Rathaus Bensberg am 17. September will die Stadtverwaltung einen breiten Dialog über alle Themen der Stadtplanung eröffnen. Dabei geht es um demographischen Wandel, Wohnen der Zukunft und die Identität von Stadtteilen. Zudem sei die Messe eine offene Infobörse sein, bei der die Bevölkerung ihre Wünsche, Ideen und Anregung einbringt, kündigt Stadtbaurat Stephan Schmickler an.
Quelle: BLZ, Cityweb

Das Löwen-Center rüstet nach
Seit der Eröffnung der RheinBergGalerie hat das alte Einkaufszentrum Löwen-Center nach eigenen Angaben 40 Prozent Umsatz verloren. Und da auch das Löwen-Center selbst keine attraktive Erscheinung mehr bietet will Geschäftsführer Udo Kellmann jetzt die Fassade aufpolieren und den Vorplatz aufräumen. Der Bäcker-Container verschwindet, die Fassade rückt näher an die Fußgängerzone heran – und neue Mieter soll es auch geben.
Quelle: KSTA, Umfrage KSTA

Weitere Berichte

  • Ein Offener Bücherschrank für Bergisch Gladbach, Bürgerportal
  • SV 09 erwartet am Freitag gegen RW Essen im Georg-Melches-Stadion eine Rekordkulisse. Vorbericht der Reddevils
  • Wupsi ist mit dem Geschäftsjahr 2009 zufrieden, RadioLeverkusen
  • Opfer der Moitzfelder Kinderheime organisieren sich im Internet, KSTA
  • Gemeinschaftsgrundschule An der Strunde gewinnt Waldralley der Forstbetriebsgemeinschaft im Lerberacher Wald. KSTA
  • Kreis übergibt zwei Spezialfahrzeuge zur ABC-Gefahrenabwehr an die Feuerwehren, Feuerwehr GL
  • Liberale Prominenz vor Ort: Bundestagsfraktion der FDP tritt sich auf Schloss Bensberg zur Herbstklausur, FDP

Bergische Köpfe

  • Markus Haxter macht Kindern gesundes Essen schmackhaft, HAN
  • Marlies Hefele feiert ihren 70. Geburtstag in der Seilbahn – und wird als 111.111 Besucherin geehrt, KSTA

Was der Tag bringt

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.