Von Bayern über Berlin nach Bergisch Gladbach.

Dr. rer. medic Birgitt Killersreiter ist seit 2009 Leiterin der Volkshochschule. Sie ist die Nachfolgerin von Werner Ludwig, der Anfang 2009 in Ruhestand ging.

Sie war Arzthelferin und Kinderkrankenschwester, ließ sich zur Erziehungswissenschaftlerin und Familienberaterin ausbilden. Sie war beruflich tätig als Referentin für Studienorganisation und Evaluation am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen und  Dozentin am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule Düsseldorf.

Los geht’s. Nicht lange nachdenken, nicht weit ausholen.

Wie starten Sie in den Tag? Mit einer Tasse Kaffee und der Tagespresse

Was wollten Sie als Kind werden? Ärztin

Und was sind Sie geworden?
Arzthelferin, Kinderkrankenschwester, Erziehungswissenschaftlerin

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner am liebsten ein? Restaurant

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden? In die Eckkneipe im Veedel in Köln

Lesen Sie mehr
Hier wurde Birgitt Killersreiter geboren Die Seite "ihrer" VHS in Bergisch Gladbach
Hier ist Killersreiter politisch zu hause KstA über die neue Chefin der VHS
Alle Fragebögen 

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen? Ins Bett

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Sonne, Wärme, mit Freunden wandern, spektakuläre Natur, schönes Essen nach einem ereignissreichen Tag

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein? Kaffee, Tee, Bier und Wein

Was ist für Sie das größte Unglück? Einen lieben Menschen verlieren

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
außerhalb von Köln

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
… die Natur und das bergische Umland

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
Der Nothaushalt

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …
… das VHS Programmangebot verdoppeln
… die Lith-Cologne nach Bergisch Gladbach holen
… die Regionale 2010 komplett umsetzen

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
um die Welt reisen, egal wie lange es dauert

Was war Ihre größte Leistung? Ohne Abitur zu studieren

Was war Ihre größte Niederlage oder Ihr schlimmster Fehler? Gibt es nicht

Mein großes Ziel ist es, … Gesund zu bleiben und geistig fit sehr alt zu werden.

Was ist Ihre Stärke? Durchsetzungsfähigkeit

Was ist Ihre Schwäche? Ungeduld

Wie sind Sie als Chef?
Kreativ, gesprächig, Frontfrau, streng, eine bayrisch-berlinerische-kölsche Kombination

… und was würden Ihre Mitarbeiter sagen?
Das Gleiche, nur mit bayrisch-berlinerisch können sie wohl nicht soviel anfangen.

Worüber können Sie sich richtig aufregen? Ungerechtigkeit und Benachteiligung

Wer ist Ihr größtes Vorbild im Beruf?
Meine Klassenlehrerin in der 1. Klasse Grundschule

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben? Meine Taufpatin

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
Immer auf die innere Stimme hören

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
Der Weg geht immer nach oben

Welche Frage wurde nicht gestellt, würden Sie aber gerne beantworten?
Mögen Sie den Kölner Karneval: Ja!!!!!!

W. Schmitz-Dietsch

Verleger seit 1980 (Freizeitbörse, Bergische Illustrierte, Live! Magazin) Heute Franzz, Kultur- und Stadtmagazin im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mitbegründer des iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach. In Sand geboren und wohnend. Verheiratet, drei Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.